25. September 2009 09:23

Neurodermitis 

Jugendliche leiden häufiger an Allergien

Mädchen öfter von Allergien betroffen als Burschen.

Jugendliche leiden häufiger an Allergien
© sxc

Allergien nehmen unter Heranwachsenden deutlich zu. Einer schwedischen Studie zufolge leidet inzwischen fast die Hälfte aller Jugendlichen an Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis oder anderen Allergien. Zwischen den Jahren 2000 und 2008 stieg der Anteil der Betroffenen von 39 auf 49 Prozent.

Heuschnupfem, Asthma, Neurodermitis
Die Mediziner der Universität Göteborg untersuchten alle Bewohner der westschwedischen Provinz Västra Götaland, die im Jahr 1992 geboren wurden. Bei fast jedem zweiten von ihnen hatten Ärzte Heuschnupfen, Asthma oder Neurodermitis diagnostiziert. Dabei litten Mädchen häufiger unter Allergien als Burschen. Im Vergleich zu einer früheren Studie aus dem Jahr 2000 hatten vor allem Heuschnupfen und Asthma zugenommen. Den Grund für diese Entwicklung kennen die Forscher um den Mediziner Jonas Brisman nicht. Die Studie deutet nach Angaben der Universität darauf hin, dass der Verzehr von Fisch und Butter das Risiko für Asthma offenbar senkt.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |