24. August 2009 10:43

Jung bleiben 

Anti-Aging-Geheimnisse der Ärzte

Von Ausdauertraining bis zu Kräuterkuren: Top-Mediziner verraten ihre Jungbrunnen.

Anti-Aging-Geheimnisse der Ärzte
© sxc

Der Wiener Hormonexperte Johannes Huber gilt als Österreichs „Anti Aging“-Papst: Seit Jahrzehnten erforscht der Endokrinologe, welche hormonellen Mechanismen Frauen länger jung und gesund halten. Jetzt verrät er die besten Verjüngungs-Strategien für Frauen.

VIP-Strategien
Und was sind seine persönlichen Anti-Aging-Geheimnisse? „Ich versuche, zweimal pro Woche nach 16 Uhr nichts mehr zu essen, sondern nur mehr Wasser oder Tee zu trinken.“ Denn: Während einer Nahrungskarenz von 14 Stunden sinkt der Insulinspiegel im Körper ab, was zu einer verstärkten Ausschüttung des Wachstumshormons (regeneriert die Zellen und macht schlank) und von Melatonin (das Hormon bekämpft Krebszellen) führt. Außerdem gönnt sich der Hormonexperte bis zu fünf Tassen grünen Tee pro Tag: „Ein echter Jungbrunnen!“

Ernährung und Bewegung
Fest steht: Ein ausgewogener Ernährungsplan und Bewegung scheinen die Basis für Jugendlichkeit zu sein. „Aufhalten kann man das Altern leider nicht – das wäre unnatürlich“, meint Mediziner und Lifestyle-Coach Christian Matthai, der den Begriff „Anti Aging“ lieber durch „Well-Aging“ ersetzt wissen will. Denn: „Ziel muss es sein, möglichst alt zu werden und dabei gesund und fit zu bleiben, um das Leben auch im hohen Alter noch genießen zu können.“

6 Tipps, wie Frauen länger jung bleiben
Pionier. Der Wiener „Hormonpapst“ Prof. Johannes Huber erforscht seit Jahrzehnten, was Frauen jung hält. Hier die besten Tipps:
1 Vitamin D
Ab der Lebensmitte leiden Frauen häufig unter einem Mangel an Vitamin D (sorgt für schöne Haut und straffe Muskeln). Tipp: Beim Arzt den Vitamin-D-Status im Blut messen lassen und das Vitamin eventuell ergänzen.

2 Dinner Cancelling
Auch die Produktion von Wachstumshormonen geht zurück. Anzeichen sind Gewichtsprobleme. Wer ab 16 Uhr nichts mehr isst, regt die körpereigene Bildung wieder an. Bei starkem Mangel verschreibt der Arzt das Hormon.

3 Grüner Tee
Enthält die Substanz Epigallocatechin (stärkt die Abwehrkräfte und regt die Zellerneuerung an). Täglich mindestens zwei Tassen trinken!

4 Aktiv sein!
Wer jeden Tag 20 Minuten so aktiv ist, dass er dabei ins Schwitzen kommt, regt die Stammzellenproduktion an und bleibt fit und schlank.

5 Fasten
Je älter man wird, desto weniger Kalorien braucht man. Wer zweimal pro Jahr zwei Wochen fastet oder zweimal pro Woche ab 16 Uhr nichts mehr isst, hat eine höhere Lebenserwartung und spürbar mehr Lebenslust. Plus: Schutz vor Krebs und Herzerkrankungen!

6 Ruhe
Ob ein Spaziergang in der Natur oder Zen-Meditation: Auch wer sich regelmäßige Stille gönnt, verjüngt jede einzelne Zelle seines Organismus und baut Stress ab.

Nächste Seite: Die besten Tipps

Beauty-Doc Dr. Doris Wallentin: Spezial-Pflege und Beauty-Vitamine
Neben guten Genen verdanke ich mein Aussehen konsequenter Pflege mit hyaluronsäurehältigen Cremen. Besonders achte ich auf den Hals: Hier creme ich „Argireline“, eine Botox-Vorstufe, damit die Partie schön straff bleibt.
Vitamine
Für „Schönheit von innen“ nehme ich Vitamine in Kapselform („innéov Hautdichte“-Tabletten) uns esse jeden Tag einen Apfel sowie mehrmals pro Woche gebratenen Fisch (enthält gesunde Omega-3-Fettsäuren, die den Körper jung halten). Im Tiefschlaf regeneriert sich der Körper: Daher gehe ich vor Mitternacht zu Bett.
Motto
Jung bleibt, wer glücklich ist. Mein Beruf ist zugleich mein schönstes Hobby: Menschen glücklich zu machen, macht auch mich glücklich! www.wallentin.cc

TCM-Expertin Shi Chun Wen: Kräuter und Asia-Workout
Damit die Organe jung bleiben und die Lebensenergie gut fließt, mache ich regelmäßig Kuren mit China-Kräutern sowie täglich 20 Minuten Meridian-Gymnastik (neue Kurse starten am 29. September, Kursort: Wien 8, Lange Gasse, Anmeldungen unter: 0664 / 5431286).
Anti-Aging-Menü
Lebensmittel wie Fisch, Soja, grünes Gemüse oder Weizen unterstützen das Yin-Yang-Gleichgewicht und verzögern das Altern. Ideal ist eine Suppe aus 100 g Tomaten, 50 g Mais und frischem Tofu. Sie stärkt Milz und Nieren, die verantwortlich für das Altern sind.
Mein Tipp
Ich achte auf eine ausgewogene Work-Life-Balance: Vor 23 Uhr zu Bett und um 6 Uhr aufstehen. Warmes Essen fördert gute Laune! www.tcm-austria.com

Sportärztin Dr. Petra Wrabetz: Ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung
Gesunder Lifestyle

Ich versuche, mich bewusst zu ernähren: Viel Obst und Gemüse, aber möglichst wenig Fett und Süßes. Außerdem achte ich auf regelmäßige Bewegung. „Ich gehe täglich mindestens 20 Minuten flott mit unserem Hund spazieren und am Wochenende laufen.“ Außerdem habe ich Tanzen als neue Fit-Quelle entdeckt: Das macht viel Spaß und wirkt wie moderates Ausdauertraining. Das heißt: Man baut Fett ab und beugt Alterserscheinungen wie Übergewicht, Herz-Kreislaufbeschwerden oder Osteoporose vor. Bewegung versorgt den ganzen Körper mit Sauerstoff und schützt zudem vor Depressionen. Ein Jungbrunnen!
Motto
Was mich jung hält, sind die drei Ls: Laufen, Lernen und Lieben, also glücklich und zufrieden leben. www.arthros.at

Allgemein-Ärztin Dr. Sabine Wagner: Sport und Akupunktur
Damit mein Körper in Form bleibt, achte ich auf vitalstoffreiche Ernährung und trainiere zwei bis drei Mal pro Woche (Mix aus Ausdauer und Krafttraining). Mein derzeitiges Lieblings-Workout ist Zumba, eine Tanzstunde, die viel Spaß macht und bei der man ordentlich schwitzt. Einmal im Jahr gönne ich mir eine Dermabrasion (stärkeres Peeling beim Hautarzt) im Gesicht, die einen sofort frischer aussehen lässt. Außerdem schwöre ich auf ästhetische Akupunktur – für mich die beste Methode, um jung zu bleiben und so auszusehen. Außerdem: Regelmäßige Kurzurlaube mit meiner Familie auf dem Land.
Motto
Der Samstag gehört mir: Ich trainiere, lasse mich massieren und gönne mir Beauty-Treatments. www.akupunktur.co.at

Lifestyle-Coach Dr. Christian Matthai: Vitamin-Booster und Stress-Management
Ich betreibe jeden Tag mindestens 30 Minuten Sport (Achtung: auch ein Übertreiben kann nachteilige Effekte haben!), esse viel Obst und Gemüse, gehe aber sparsam mit tierischen Fetten und Zucker um. Wichtig ist, für Stressausgleich zu sorgen. Denn Stress bedeutet Altern auf der Überholspur. Gönnen Sie sich ausreichend Schlaf und zwischendurch Power-Naps. „Nützen Sie das große Potenzial der Antioxidantien!“ Diese Power-Stoffe verzögern den Alterungsprozess: Vitamin A (in Karotten) sorgt für glatte Haut; Vitamin C (in Zitrusfrüchten) stärkt das Bindegewebe und Vitamin E (in Pflanzenölen) erhöht die Leistungsfähigkeit. Tolle Well-Aging-Booster finden sich in dem von mir entwickelten Fruit Punch.
Mein Tipp
Der Fruit Punch aus Acai, Mangosteen und Gojibeeren ist ab Ende August erhältlich bei: www.womanandhealth.at


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare