14. Juli 2008 11:04

Blickdicht 

Augen brauchen extra Sonnenschutz

Sonnenbrillen sind im Sommer ein Must-Have. Eine Augenärztin verrät, worauf Sie jetzt außerdem achten müssen.

Augen brauchen extra Sonnenschutz
© sxc

Es gibt jetzt nichts Schöneres, als sich die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen. Doch Achtung: Die Augen leiden unter übermäßigem Sonnenkonsum. Augenärztin Nadja Karnik erklärt, warum.

Worauf muss man im Sommer besonders achten?

Nadja Karnik: Durch die erhöhte Sonnenstrahlung kann es zu Schädigungen an der empfindlichen Haut der Augenlider, aber auch zu Schädigung der Bindehaut, Hornhaut und der Netzhaut kommen. Sonnenbrille tragen! Größere Brillengläser schützen übrigens besser, im Idealfall sollten diese bis zur Augenbraue gehen. Nicht vernachlässigt werden darf die Lichteinstrahlung, die trotz Brille unsere Augen von oben oder an der Seite erreicht. Hüte und Kappen bieten zusätzlich Schutz.

Essen für die Augen, geht das?

Karnik: Die Augen brauchen viel Flüssigkeit und vitaminreiche Kost wie Obst, Salate und Gemüse. Vor allem Vitamin E und C und Betacarotin schützen vor hellem Licht.

Was müssen Kontaktlinsenträger beachten?

Karnik: Bei trockener Hitze, aber auch beim Schwimmen in Bädern und im Meer kann es zu Rötungen und Fremdkörpergefühl in den Augen kommen. Empfehlenswert sind hier Tränenersatzmittel (Apotheke) ohne Konservierungsstoffe, die für Kontaktlinsenträger geeignet sind.

Was gilt im Büro, wenn die Klimaanlage die ganze Zeit läuft?

Karnik: Sorgen Sie für ausreichend Luftfeuchtigkeit! Auch bei trockenen Augen sollten Sie zu Tränenersatzmittel ohne Konservierungsstoffe greifen, am besten in Tropfenform. Gels und Salben zur Erholung über Nacht auftragen.

Was muss man beachten, wenn man am Meer urlaubt?

Karnik: Beim Urlaub am Wasser ist Vorsicht angesagt, denn die Strahlungsintensität der Sonne kann durch die Reflexion an glatten Oberflächen wie Wasser verdoppelt werden.

Welche Augenkrankheiten sind im Sommer am häufigsten?

Karnik: Infektiöse und nicht infektiöse Bindehautentzündungen, wobei letztere durch UV-Strahlung und chloriertes Wasser von Schwimmbädern, aber auch durch Allergien ausgelöst werden.

Was kann man dagegen tun?

Karnik: Vorbeugend eine Sonnenbrille tragen. Wenn schon Beschwerden vorhanden sind, sollte man es mit Tränenersatzstoffen versuchen. Bringt das nichts, heißt es ab zum Augenarzt!

Experten-Tipps
Sonnenschutz:
Beim Kauf von Sonnenbrillen auf den UV-Schutz achten! Passen Sie auch die Tönung der Gläser an die jeweilige Situation an. Helle Gläser sind abends oder bei wenig Sonne ideal, dunkle Gläser für Gletscherwanderungen, aber nicht zum Autofahren!

Augenbrennen: Das Auflegen von kühlenden Kompressen (Handtüchern, Waschlappen) oder Augengel-Masken, die vorher im Kühlschrank gelagert werden, nimmt den Schmerz.

Entspannung: Relax-Übung fürs Büro: Für einige Minuten Augen schließen. Danach kräftig blinzeln.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare