12. August 2010 11:41

Leckere Beeren 

Kleine Früchte mit großer Wirkung

Heidelbeeren, Himbeeren und Co.: Beeren sind richtige Power-Früchte.

Kleine Früchte mit großer Wirkung
© Getty Images

Beeren sind richtig gesund - und zwar in jeder Farbe und Form. Die kleinen Früchtchen enthalten jede Menge Vitamine, treiben unser Immunsystem an, beugen Krebs vor und schützen unser Herz-Kreislauf-System.

So wirken die einzelnen Beeren

Erdbeeren
Erdbeeren enthalten mehr Vitamin C als Zitronen. Sie haben einen hohen Gehalt an Kalzium, Folsäure, Kalium, Eisen und Phosphor. Die roten Früchte helfen bei Darmbeschwerden und beugen Blutarmut vor.

Brombeeren
Brombeeren enthalten jede Menge Kalium, Kalzium und Magnesium. Sie sind gut für Knochen und Muskeln. Die Blätter der Brombeere wirken entzündungshemmend.

Heidelbeeren
Heidelbeeren wirken entzündungshemmend und antibakteriell. Sie unterstützen die Blutbildung und regen den Darm an. Die Gerbstoffe der Heidelbeere helfen außerdem gegen Durchfall, sie stärken die Augen und tragen äußerlich zur Wundheilung bei.

Himbeeren
Himbeeren sind reich an Vitamin B, Eisen und Phosphor. Sie regen den Stoffwechsel an und beugen Krebs vor. Sie können Radikale binden und Bakterien wie Viren töten.

Johannisbeeren
Johannisbeeren sind gut für die Haut, denn die Kernchen enthalten Gamma-Linolensäure. Darum können die Früchte sogar bei Neurodermitis helfen. Johannisbeeren sind reich an Vitamin C, Kalium, Kalzium und Eisen.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare