11. März 2009 09:28

Abnehmen 

Homöopathie macht schlank

Traumfigur: Ein homöopathischer Wirkstoff aus Wurzelrinde kann das Abnehmen erleichtern.

Homöopathie macht schlank
© Getty Images

Homöopathische Mittel liegen weiter im Trend und machen rund zwei Prozent des Gesamt-Pharmamarktumsatzes aus. Doch kann Homöopathie auch schlank machen?

Calotropis gigantea
Wie Studien belegen, kann ein aus der tropischen Pflanze „Calotropis gigantea“ gewonnener Wirkstoff in homöopathischer Verdünnung tatsächlich zu einer Reduktion des Körpergewichts führen. Der bis zu zweieinhalb Meter hohe Strauch ist vor allem in Indien und China verbreitet und hat in der asiatischen Medizin einen hohen Stellenwert. Nach neueren Erkenntnissen wird das Tropengewächs gegen Übergewicht eingesetzt.

Schlankmacher
Dafür wird die getrocknete Wurzelrinde homöopathisch verdünnt. Der Wirkstoff wirkt anregend auf den Stoffwechsel und die Fettverbrennung. Gleichzeitig wird die Blutzirkulation in der Haut verstärkt. Enthalten ist Calotropis gigantea etwa in Gacela-Schlankheits-Tabletten (Apotheke).


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare