28. September 2009 08:37

Genuss-Diät 

Abnehmen mit Gulasch

Die Diätmethode von Michel Montignac gibt es nun auch für Fans der Wiener-Küche.

Abnehmen mit Gulasch
© getty images

Schlemmen ohne Reue verspricht das neue Diätbuch „Montignac auf Wienerisch“ den Österreichern. Der Clou an der Abnehm-Methode: Wiener Klassiker sind erstmals fixer Bestandteil der Genuss-Diät. Gulasch, Rouladen und Wiener Tafelspitz zählten bei Abnehmwilligen bis jetzt zu den absoluten No-Gos. Doch nun folgt die gute Nachricht: Die Klassiker der Wiener Küche haben den Sprung in die Diätküche geschafft und lassen nun die Kilos purzeln.

Abnehmen: Die besten Fettkiller

Kalorienbomben entschärft
Das neue Diätbuch Montignac auf Wienerisch (erschienen in der Edition besser leben um 24,90 Euro) entschärft die Wiener Kalorienbomben mit einigen Kochtricks. Die Wiener Ernährungsberaterin Gabriele Scheucher hat mit viel Akribie und Know-how die Hausmannskost-Gerichte modernisiert und nach den Regeln der weltberühmten Montignac-Diät umgewandelt. „Das Geheimnis ist: Wir lassen schlechte Kohlenhydrate, schlechte gesättigte Fette und Transfette weg und erhöhen stattdessen den Anteil an ‚guten Lebensmitteln'. Bei der Diät ersetzt man Beilagen wie Knödeln und Nudeln durch gesunde, wohlschmeckende Alternativen. Was bleibt ist die gute, gesunde Wiener Küche“, so Scheucher.

Bestseller auf Wienerisch
18 Millionen Bücher hat der Erfinder der Genuss-Diät Michel Montignac von seinem Bestseller Essen gehen und dabei abnehmen verkauft. Der französische Ernährungsexperte war der erste Autor, der die Bedeutung des GLYX-Index erkannte und in den Mittelpunkt seiner Abnehmmethode stellte. Hier wird vor allem darauf geachtet, dass man hauptsächliche gesunde Kohlenhydrate genießt. Der einzige Minuspunkt: Montignacs Gerichte waren sehr frankophil und dadurch nicht besonders alltagstauglich.

Mit Genuss abnehmen
Das neue Buch Montignac auf Wienerisch ist daher für viele ein Geschenk des Himmels. Auch der Inbegriff des Wiener Strizzis, Adi Hirschal, ist vom neuen Diätbuch begeistert: „Ich habe mit der Montignac-Diät vier Kilo abgenommen. Dass es jetzt eine wienerische Variante des intelligenten Ernährungsplanes gibt, setzt dem Ganzen die Krone auf“, schwärmt Hirschal. Sogar Süßspeisen wie Zwetschenknödel sind erlaubt. Hirschal: „Das Kochbuch passt zu meinem Leben wie das Rindfleisch zum Spinat.“

Leichte Wiener Klassiker

Rindsrouladen mit Dillfisolen

Zutaten: Rindsschnitzel, 1 EL Senf, 2 Zwiebeln, 2 Essiggurkerln, 2 Scheiben Wacholderschinken (luftgetrocknet), 2 EL Olivenöl, 1/16 l Rotwein, 1/4 l Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 1 Bund Dille, 400 g Fisolen, 1 kleine Zwiebel, 2 EL Sauerrahm.
Zubereitung:
Schritt 1: Rindsschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen und auf einer Seite mit Senf bestreichen. Eine Zwiebel in Spalten und die Essiggurkerln in Streifen schneiden. Die andere Zwiebel fein hacken. Je einen Wacholderschinken, einen Gurkenstreifen und eine Zwiebelspalte auf das Fleisch legen, zusammenrollen und mit Zahnstochern fixieren.
Schritt 2: Rouladen in Olivenöl anbraten und herausnehmen. In Öl die Zwiebelwürfel anschwitzen, mit Rotwein ablöschen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Rouladen im Saft bei schwacher Hitze ca. 40 Minuten zugedeckt schmoren lassen.Schritt 3: Fisolen putzen, waschen und klein schneiden. In gesalzenem Wasser bissfest kochen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die klein gehackte Zwiebel in wenig Olivenöl anrösten, Fisolen beigeben, salzen, pfeffern und mit wenig Gemüsebrühe aufgießen. Die klein gehackte Dille untermengen, mit Sauerrahm verfeinern und zu den Rindsrouladen servieren.

Gebratene Steinpilze auf Häuptelsalat
Zutaten:
1 großer Steinpilz, Rapsöl, Kräutersalz, Pfeffer (aus der Mühle), 1/2 Bund Petersilie, 1 Häuptelsalat, 2 EL Weinessig, 3 ausgelöste Walnüsse, etwas Walnussöl
Zubereitung:
Schritt 1: Steinpilz waschen, in Scheiben schneiden und in Rapsöl herausbraten.
Schritt 2: Häuptelsalat waschen, zerteilen und die inneren Blätter in eine Schüssel geben. Mit Weinessig und Walnussöl marinieren und auf flachen Tellern anrichten. Darauf die gebratenen Steinpilze schieben, frische Walnüsse und klein gehackte Petersilie darüber verteilen und mit bunten Pfefferkörnern dekorieren.

Buchtipp: Montignac auf Wienerisch. Die weltbekannte Diätmethode von Michel Montignac gibt es nun auch in der Wiener Version „Montignac auf Wienerisch“ (erschienen in der Edition besser leben um 24, 90 Euro). Hier wurden Kalorienbomben wie Zwetschenknödel, Gulasch & Co. entschärft.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare