10. April 2008 10:13

Achtung 

Die Zecken kommen

Zeckenalarm in Österreich! Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema. Plus: So schützen Sie sich vor Zecken.

Die Zecken kommen
© dpa

88 Prozent der Österreicher haben sich jemals gegen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) impfen lassen. Doch nur 64 Prozent sind wirklich mit ihren Impfungen im regulären Schema und damit zuverlässig vor der gefährlichen Krankheit geschützt. Vergangenes Jahr wurde mit nunmehr 46 Erkrankungsfällen fast ein historischer Tiefststand (1999: 41) registriert.

Wertvolle Impfung
Unbestritten ist der Wert der Impfung. Heinz: "Zwischen den Jahren 2000 und 2006 konnten damit in Österreich rund 2.800 FSME-Fälle und 20 bis 30 Todesfälle verhindert werden." Vor zwei Jahren gab es in Tschechien mehr als 1.000 Erkrankungen, vergangenes Jahr 546 bei vier Todesfällen. Im Grunde schnellen die Zahlen - exklusive Österreich - in Europa in allen Regionen in die Höhe, wo es die FSME gibt.

Impfaktion
Seit 1. Jänner schon gibt es (bis 31. Juli) den im Rahmen der Aktion verbilligten Impfstoff für Erwachsene um 25,90 Euro und für Kinder bis 16 (Kinderimpfstoff) um 21,40 Euro. Davon werden die diversen Unterstützungen durch Krankenkassen etc. in Abzug gebracht.

Wer soll sich impfen lassen?
Die Impfung wird ab dem ersten Lebensjahr empfohlen (bei besonderem Bedarf auch schon ab sechs Monaten). Zunächst erfolgen zwei Teilimpfungen im Abstand von einem Monat, nach einem Jahr die dritte Teilimpfung. Danach sollte die erste Auffrischung nach drei Jahren erfolgen, die weiteren bis zum 60. Lebensjahr dann alle fünf Jahre. Danach sollte wieder auf den kürzeren Takt umgestiegen werden.

So schützen Sie sich vor Zecken
-Halten Sie sich, wenn möglich, nicht im hohen Gras oder Unterholz auf
-Tragen Sie festes Schuhwerk, langärmelige Oberteile und lange Hosen! Stecken Sie die Hosenbeine in die Schuhe.
-Benutzen Sie Zeckenmittel
-Zecken lieben dünne und warme Hautstellen, daher nach dem Spaziergang vor allem Arme, Achselhöhlen, Kniekehlen, Haaransatz sowie Hals und Kopf kontrollieren. Vor allem bei Kindern!

Wie entfernt man Zecken?
Die Zecke nah an der Haut mit einer Pinzette oder Zeckenzange greifen. Dann vorsichtig von der Einstichstelle wegziehen. Nicht herausdrehen, weil dann eventuell der Kopf abreißt. Anschließend mit Jod oder Alkohol desinfizieren. Wenn man sich nicht sicher ist, ob die Zecke komplett entfernt ist, besser zum Arzt gehen.

Mehr Infos: www.zecken.at


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare