25. Jänner 2008 08:37

Allergiker 

Die ersten Pollen fliegen bereits

Für Allergiker fängt das Jahr nicht besonders gut an. Hasel und Erle blühen bereits. Saison bringt stärkere Belastungen als 2007.

Die ersten Pollen fliegen bereits
© sxc

Die Pollen fliegen bereits und die kommende Saison dürfte heftigere Belastungen bringen als die Blütezeit 2007. Diese Hiobsbotschaft für Pollen-Allergiker geht aus dem aktuellen Newsletter des Pollenwarndienstes hervor. Vor allem im Westen machen Hasel und Erle empfindlichen Nasen zu schaffen, erläutere Siegfried Jäger. Aber auch in den Niederungen im Voralpengebiet und im Osten bzw. Südosten nehme das Risiko rasch zu.

Erle und Hasel
Sowohl die Erlen als auch die Haselsträucher hätten heuer bedeutend mehr Blüten angesetzt als in der vergangenen Saison, so der Pollenwarndienst-Mitarbeiter. Dafür verantwortlich sei nicht der milde Winter, sondern eine übliche Abweichung, die es jedes Jahr je nach dem vorangegangenen Früchtebestand geben könne. Im vergangenen Jahr sei die Belastung beispielsweise extrem schwach gewesen.

Im Rahmen
Zeitlich sei der Beginn der Pollensaison im üblichen Rahmen, betonte Jäger. Durchschnittlich beginne der Flug der Allergieauslöser Anfang Februar, heuer sei man lediglich ein paar Tage früher dran. Abhängig ist der Beginn der Blütezeit vor allem von der Temperatur: Haselsträucher benötigen mindestens fünf Grad, damit sich Knospen entfalten können, Erlen acht Grad. Besonders wohl fühlen sich beide Pflanzen bei zwölf bis 15 Grad.

Aufatmen im Gebirge
Im Gebirge, im Mühl- und Waldviertel können sich Allergiker noch beruhigt zurücklehnen, der Pollenflug lässt hier noch etwas auf sich warten. Im Burgenland, in Niederösterreich und Wien sollten Empfindliche allerdings nicht mehr ohne Taschentuch das Haus verlassen. Hasel und Erle blühen dort bereits, in der Steiermark dürfte es in wenigen Tagen soweit sein. In der Bundeshauptstadt stammen die Pollen derzeit vor allem aus Stuttgart, der Wind hat sie bis nach Österreich getragen. Bereits in wenigen Tagen werde die Belastung aber auch hier "hausgemacht" sein, kündigte Jäger an.

Steigerung
Die nächste Pollenflug-Welle dürfte Allergikern Ende März zu schaffen machen: Dann beginnt nämlich der Flug der Birken- und Esche-Pollen. Erstere hätten wie Erle und Hasel in diesem Jahr besonders viele Blüten angesetzt, bei der Esche sei dies noch nicht sichtbar. Man gehe allerdings auch hier von einer Steigerung aus.

Mehr Infos: www.wetter.at


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |