09. März 2010 08:30

Detox-Programm 

Entgiften Sie jetzt Ihr Leben

Ein Mediziner verrät, wie man seinen Körper mit richtiger Ernährung regenerieren kann.

Entgiften Sie jetzt Ihr Leben
© Getty Images

Schlank, fit und jung sein – das wünscht sich jetzt jede Frau. In seinem aktuellen Ratgeber Detox Your Life (erschienen im Kneipp-Verlag) verrät der Wiener Gynäkologe, Sport- und Vitalstoffmediziner Christian Matthai, wie Sie Ihren Körper mit „Detox-Food“ beim Entgiften unterstützen und Ihre Immunzellen stärken können.

Wenig Aufwand
Credo des Lifestyle-Coachs: „Meine Rezepte und Empfehlungen sind ganz einfach und ohne viel Aufwand umzusetzen. Denn ich weiß aus langjähriger Erfahrung, dass sie nur dann auch befolgt werden.“ Wir baten den Mediziner, uns in die Geheimnisse seines Detox-Programms einzuweihen:

Herr Matthai, was versteckt sich eigentlich hinter dem Modebegriff „Detoxing“?
Christian Matthai: Er kommt aus dem Englischen und bedeutet Entgiften. Ich propagiere aber keine asketische Fastenkur, sondern ein Regenerationsprogramm, das im Alltag auf unbegrenzte Zeit leicht umzusetzen ist. Eine Entlastung des Magen-Darmtrakts kann allein durch die Auswahl der richtigen Lebensmittel erfolgen.

Und diese wären...?
Matthai:
Vollkornprodukte und nahezu alle Gemüse- sowie die meisten Obstsorten eignen sich sehr gut, um den Säure-Basen-Haushalt in Balance zu halten. Schlecht hingegen sind Weißmehlprodukte wie Semmeln oder Nudeln, fette Wurst- und Fleischwaren. Besonders wertvoll sind Brokkoli, Artischocken, Kohlgemüse, Rote Rüben, Ingwer, Knoblauch oder Beeren. Jetzt im Frühjahr ist auch Bärlauch eine Top-Vitamin-C-Quelle.

Und wie sieht nun ein optimaler Detox-Tag aus?
Matthai:
Bringen Sie mit Stretching und Wechselduschen den Kreislauf in Schwung. Dann genießen Sie Ihr Frühstück (siehe Müsli-Rezept rechts). Nach dem Lunch wäre ein 10-Minuten-Power-Nap ideal und ab 17 Uhr eine Einheit Sport. Wichtig: Zwischendurch viel trinken, ab und zu auch ein Glas Granatapfelsaft – das Detox-Getränk Nummer eins! Versuchen Sie, möglichst früh zu Abend zu essen (ideal: ein kohlenhydratarmes Gericht). Und: Vor Mitternacht ins Bett – damit unterstützen Sie die körpereigene Produktion an Wachstumshormonen, die jung, gesund und schlank halten.

Zucker und Alkohol sind gänzlich tabu?
Matthai:
Wenn sonst alles passt, spricht nichts gegen ein gutes Glas Rotwein oder ein Stück dunkle Schokolade ab und zu.

Ihr Detox-Tagesprogramm

Morgens: Matthais Detox-Müsli
Zutaten: Für eine Person: 30 g Dinkelflocken, 1 Apfel, 1 Schuss Sojamilch, 1 TL Honig, 1 EL Leinsamen (geschrotet), 1 EL Cranberrys (getrocknet), 1 EL geriebene Mandeln, 1 Prise Zimt, etwas Wasser
Zubereitung: Die Dinkelflocken in einem Topf mit wenig Wasser auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis sie das Wasser aufgenommen haben. Die klein geschnittenen Apfelstücke dazu geben und für 1 bis 2 Minuten weich garen. Den Topf von der Flamme nehmen und die restlichen Zutaten untermischen. Das Müsli am besten lauwarm genießen.
Dauer: ca. 10 Minuten
Ihre Detox-Lebensmittel: Dinkel, Apfel, Sojamilch, Honig, Leinsamen, Cranberrys, Mandeln und Zimt
Detox-Tipp: Vorsicht bei Topfengolatschen oder Nuss-Stangerln: In vielen Backwaren stecken sogenannte Transfette, die der Gesundheit schaden. Lesen Sie die Zutatenliste: „Gehärtete Fette“ ist gleichbedeutend mit Trans-Fettsäuren! Hände weg davon!

Miittags: Wilder Gurken-Grapefruit-Salat mit Lachs
Zutaten: Für vier Personen: 2 rote Grapefruits, 1 Salatgurke, 50 g Sprossen-Mix (Keimlinge), 300 g Vogerlsalat (Feldsalat), 200 g Wildlachs (gebeizt). Für das Dressing: 50 ml Wasser, 2 EL Sojasauce, Saft einer Limette, 1 TL Sesamöl, 1/2 TL Zitronengras (gemahlen), 1 kleine Ingwerknolle, 1 Prise Chili, 1 EL schwarzer Sesam
Zubereitung: Grapefruits schälen und filetieren. Salatgurke schälen, halbieren und in Stücke schneiden. Sprossen-Mix und Vogerlsalat waschen, mit der Grapefruit und den Gurkenstücken vermischen. Ingwer schälen und reiben. Den Limettensaft mit den übrigen Zutaten und dem Ingwer (ohne Sesam) in einem Gefäß vermengen und abschmecken. Das Dressing über den Salat gießen, alles gut vermischen und anrichten. Abschließend den Lachs und den schwarzen Sesam darüber verteilen. Dazu: Vollkorn-Gebäck!
Dauer: ca. 25 Minuten
Ihre Detox-Lebensmittel: Grapefruit, Gurke, Sprossen, Vogerlsalat, Lachs, Soja, Limette, Sesamöl, Zitronengras, Ingwer, Chili und Sesam.

Abends: Asia-Huhn mit Rote-Rüben-Püree
Zutaten: Für vier Personen: 4 Hühnerfilets à 150 g, 1 Liter Gemüsefond (alternativ ist auch Bio-Suppenpulver und Wasser möglich), 1 EL Sojasauce, 1 TL Ingwerpulver, 500 g Rote Rüben (geschält und vorgekocht), 1 kleine Ingwerknolle, 75 ml Sojamilch, Salz
Zubereitung: Ingwer schälen und fein hacken. Für das Püree die Rüben in kleine Stücke schneiden und in Wasser für weitere 20 Minuten weich kochen (um das Pürieren zu vereinfachen). Die Rüben anschließend mit der Sojamilch, dem Ingwer und etwas Salz fein pürieren. Zwischenzeitlich den Gemüsefond zum Kochen bringen (alternativ Wasser und das Suppenpulver), die Sojasauce und das Ingwerpulver dem Fond beimengen. Die Hühnerfilets etwa 8 Minuten bei mittlerer Flamme darin garen.
Dauer: ca. 25 Minuten
Ihre Detox-Lebensmittel: Soja, Ingwer und Rote Rüben
Detox-Tipp: Konzentrieren Sie sich beim Kauf von Obst und Gemüse auf regionale und saisonale Produkte.


Das Buch zum Weiterlesen: Christian Matthai: Detox Your Life. Kneipp-Verlag um 17,95 Euro.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare