17. April 2009 11:40

Studien 

Fast Food macht Kinder glücklich

Fast Food und Softdrinks machen Kinder zwar dicker, aber auch glücklicher. Das ergab eine internationale Studie.

Fast Food macht Kinder glücklich

Demnach sind Ernährungsprogramme zur Reduzierung ungesunder Nahrungsmittel eher dann von Erfolg gekrönt, wenn sie auf andere Weise die Zufriedenheit der Kinder steigern können.

Die Wissenschaftler der Universität von Arkansas und der nationalen Universität von Taiwan werteten die Daten von 2.366 Kinder im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren aus. Ein Viertel von ihnen waren übergewichtig oder fettleibig, und etwa 19 Prozent gaben an, sich gelegentlich oder häufig unglücklich, traurig oder deprimiert zu fühlen.

Die Studie zeigte klar, dass Kinder, die sich von Fast Food und Softdrinks ernähren, zwar häufiger übergewichtig, aber auch seltener unglücklich sind.

In der Fachzeitschrift "Journal of Happiness Studies" sprechen die Autoren von einem "deutlichen Zusammenhang" und fordern: "Maßnahmen und Programme, die eine Verbesserung der gesundheitlichen Situation von Kindern anstreben, sollten dies in Betracht ziehen, um eine Reduzierung von Gewichtsproblemen bei Kindern zu erreichen, ohne dass dies auf Kosten ihrer Zufriedenheit geht."


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |