18. Juli 2008 11:36

Fit und schlank 

Fitness-Tipps für Schwangere und junge Mütter

Promi-Mütter wie Heidi Klum beweisen es: Eine Schwangerschaft muss kein Figurkiller sein. Fitness ist in der Schwangerschaft und danach durchaus erlaubt.

Fitness-Tipps für Schwangere und junge Mütter
© sxc

Nur zwei Monate nach der Geburt ihres Kindes lief Heidi Klum schon wieder über den Laufsteg und präsentierte in knappen Dessous ihre perfekte Figur. Vielen Frauen können davon nur träumen, denn eine Schwangerschaft entpuppt sich nur allzu oft als Figurfalle.

Zu wenig Bewegung
Viele Frauen bewegen sich in der Schwangerschaft zu wenig. Viele benutzen ihre Schwangerschaft auch als Ausrede für wenig Bewegung oder sie denken, dass es zielführend ist sich zu schönen. Hier handelt es sich aber um ein längst überholtes Klischee -Sport in der Schwangerschaft begünstigt eine unkomplizierte Geburt und ist gut für die Figur nach der Geburt. Auch wenn das Kind schon da ist verzichten viele Frauen auf den Sport - meist weil eben das Baby und nicht das eigene Aussehen im Mittelpunkt steht.

Geeignete Sportarten während der Schwangerschaft
Sport ist nicht nur wichtig um in Form zu bleiben sondern er lindert auch Schwangerschaftsbeschwerden wie Verstopfung oder Rückenschmerzen. Wichtig ist, dass man es nicht übertreibt und keine Sportarten mit erhöhtem Verletzungsrisiko wählt.
-Joggen: Laufen ist der ideale Sport für Schwangere, laufen Sei etwas langsamer und tragen Sie gut gepolsterte Laufschuhe. -Schwimmen: Schwimmen und Aqua Fitness sind auch gut geeignet - im Wasser schonen Sie ihre Gelenke und der Rücken wird entlastet.
-Walken: Gehen Sie spazieren oder versuchen Sie Nordic Walking - Bewegung an frischer Luft ist immer gut.
-Yoga: Entspannt perfekt, egal in welcher Woche sie sind. -Schwangerschaftsgymnastik: Ein Gymnastik-Kurs ist sehr empfehlenswert, machen Sie aber keine Übungen die Sie überfordern könnten.

Nach der Geburt
Fangen Sie langsam mit dem Muskelaufbau an, mit einem richtigen Training sollten sie erst 8 Wochen nach der Geburt beginnen.
-Walken: Mit oder ohne Kinderwagen eine tolle Sache. Man braucht keine besondere Ausrüstung und außerdem niemanden der das Kind beaufsichtigt.
-Wassergymnastik: Auch nach der Schwangerschaft ein Renner - überschüssige Haut wird durch das Trining im Wasser gestrafft.
-Radfahren: Diese Sportart schont den Körper und hält fit.
-Keine Crash-Diäten: Wer nach der Geburt zu schnell an Gewicht verliert riskiert dass die überschüssige Haut vom Körper hängt. Der gewünschte Erfolg bleibt aus.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |