16. Juni 2010 08:58

Gefahr im Bad 

So schützen Sie sich vor Bakterien

Im Wasser lauern Keime und Bakterien, die Entzündungen hervorrufen können.

So schützen Sie sich vor Bakterien
© sxc

Schwimmen hat wieder Saison. Doch wer im Thermalbad relaxt oder sportliche Längen im Becken zieht, bekommt mitunter unlieb­same Gäste. Denn im Wasser lauern Keime, die Entzündungen hervorrufen können. Vor allem Frauen sind häufig von vaginalen Pilzinfektionen betroffen. Vor allem, wenn die Vaginalflora aus der Balance gerät. „Lactobazillen halten Pilze und Bakterien fern“, erklärt Gynäkologe Freydun Ronaghi. Seife und allgemeine Abwehrschwäche kann dieses Milieu stören.

Ohrenschutz
Aber auch die Ohren sind in Gefahr: Gelangt beim Schwimmen Wasser ins Ohr, kann die Feuchtigkeit zu einer Entzündung (Badeotitis) führen. Durch den Aufenthalt im kühlen Nass weicht die Haut im äußeren Gehörgang auf und der natür­liche Fettschutz geht ver­loren. Vorbeugung: Nach dem Schwimmen fünf Tropfen Normison Ohrentropfen in den Gehörgang einträufeln.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare