19. Jänner 2007 13:48

Wohlfühlen 

Gesund durch Yoga

Mit Yoga können Sie den Alltagsstress mit Gelassenheit hinnehmen. Plus: Welche Arten gibt es, Tipps für Anfänger.

Gesund durch Yoga
© (c) buenos dias

Mit Ruhe und Gelassenheit
Yoga wird in Europa immer beliebter, und dass mit gutem Grund. Nicht nur Geist und Seele kommen zur Ruhe, sondern diese Technik hilft auch den Alltagsstress zu bewältigen. Mit Yoga tun Sie nicht nur Ihrem Körper etwas Gutes. Sie finden rasch Ihre innere Mitte und können sich erholen und neue Kraft tanken.

Was ist Yoga?
Yoga ist ein sehr altes Übungssystem, das sich in Indien in Jahrtausenden entwickelte und bewährte. Auch im Westen ist Yoga schon seit hundert Jahren bekannt. Yoga trainiert Ihren Körper menschlich und intelligent. Ihre Emotionen bleiben im Gleichgewicht und Ihr Geist wird geweckt. Yoga ist nicht nur einfaches Fitnessprogramm, sondern eine ganzheitliche Methode, wo körperliche und geistige Selbsterfahrung im Vordergrund stehen.

Das Geheimis der Chakren
Das Wissen um die sieben Chakren ist sehr alt und in Indien seit 500 v. Chr. bekannt. Die Chakras sind die Energiezentren im menschlichen Körper. Jeder Mensch hat gewisse Stärken und Schwächen, und so kann man einem bestimmen Chakra-Typ zugeordnent werden. Mit den Yoga-Übungen werden die nicht-aktiven Chakren stimmuliert. Und auf diese Weise das innere Gleichgewicht wieder hergestellt.

Welche Arten gibt es?
Hatha Yoga ist wohl die bekanneste und beliebteste Art. Sie eigenet sich auch gut für Anfänger. Im Mittelpunkt stehen die Körper Übungen die Asanas und Pranayamas genannt werden. Ashtanga Yoga oder auch Power Yoga,ist eine sehr kraftvolle und dynamische Form, die auch Sprünge beinhalten kann. Diese Art ist eher für Fortgeschrittene geeignet. Bikram Yoga ist eine relativ junge Art. Dabei werden bei 38 Grad warmen Raum durchgeführt. Man kommt dabei ordentlich ins schwitzen.

Tipps für Anfänger
Einen Kurs kann man entweder in einem Yoga-Institut oder in einem der Fitnesscenter machen. Fragen Sie bei dem Yoga-Lehrer nach, wann und wo er seine Ausbildung gemacht hat. Eine fundierte Ausbildung ist wichtig, um die Hintergründe des Yogas richtig zu verstehen. Im Unterricht kann der Lehrer auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer eingehen. Wenn Sie schon mal einen Yoga-Kurs besucht haben und die Übungen beherrschen, können Sie sie auch zu Hause machen. So wie bei allen anderen Sportarten, sollten Sie zwei Stunden voher nichts mehr essen. Überlegen Sie sich einen bestimmten Tag an dem sie einmal wöchentlich ihr Training machen.

Weiter Infos unter:
www.yoga.at
www.yoga-im-taeglichen-leben.at
www.ashtanga.at
www.yoga-austria.info

Das große Yoga-Basisbuch, Uschi Ostermeier-Sitkowski, 20,60 Euro, ISBN 3-426-64377-8, Verlag Knaur München.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare