21. September 2009 09:33

Gesund essen 

Hilfe für dicke Kinder: Vorbeugung wirkt

10 Tipps für die richtige Kinderernährung. Plus: Ist Ihr Kind zu dick?

Hilfe für dicke Kinder: Vorbeugung wirkt
© sxc

Was Kinder mögen, ist süß: Zwei Stücke Würfelzucker stecken in einem Kinderjoghurt, drei können in einem Esslöffel Ketchup sein und bis zu 13 Stücke Würfelzucker enthält eine Dose Limonade. Dicke Kinder sind oft auch als Erwachsene dick. Und sie haben ein hohes Risiko, später unter Herzkrankheiten oder Diabetes zu leiden.

Folgeerkrankungen drohen
Neuesten Studien zufolge finden sich Anzeichen für Folgeerkrankungen des Übergewichts bereits im Kindesalter. Doch die Studien zeigen auch, dass Vorbeugung wirkt: Wenn Kinder sich viel bewegen, regelmäßig Sport treiben und über gesundes Essen aufgeklärt werden, sinkt das Erkrankungsrisiko und die Häufigkeit von Übergewicht.

Falsche Ernährung
Kein Frühstück, Fast-Food zu Mittag, zwischendurch Schokolade und zuckerhaltige Limonaden. So sieht oft die tägliche Ernährung eines Kindes aus. Kinder haben oft ähnliche Ernährungsprobleme wie Erwachsene und sind deshalb immer öfter von Zivilisationskrankheiten betroffen. Wichtig ist es aber Kindern Lebensfreude und Genuss zu lernen ebenso wie ein Gefühl für die richtige Ernährung.

10 Tipps für die richtige Kinderernährung
1. Das Frühstück ist wichtig
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Der Körper benötigt Energie für den Tag. Viele Kohlenhydrate sind genau das Richtige: Müsli oder Cornflakes mit Milch, Obst oder Joghurt, Toast oder Brot. Auch etwas magere Wurst oder Schinken können dabei sein.

2. Vielfalt
Abwechslung bedeutet Gesundheit. Um gesund zu bleiben, benötigt der Körper jeden Tag ungefähr 40 verschiedene Vitamine und Mineralstoffe. Da es bis jetzt kein einziges Lebensmittel gibt, in dem sie alle enthalten sind, ist es wichtig sich jeden Tag abwechslungsreich zu ernähren.

3. Obst und Gemüse
Obst und Gemüse gehören zu den wichtigsten Lebensmitteln, die uns Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe liefern. Auf dem Speiseplan sollten täglich fünfmal Obst oder Gemüse stehen. Ab in dem Supermarkt und nach "neuen" Obstsorten forschen.

4. Wenig Fett
Zu viel fettige Nahrung (wie Butter und andere fetthaltige Brotaufstriche, fritierte Nahrungsmittel, Kuchen und Kekse) ist nicht gut für den Körper. Besser wäre schon eine große Portion Brot, aber bitte nicht mit zu viel Butter! Obwohl auch Fett zu den notwendigen, unverzichtbaren Nährstoffen zählt, aber eben mit Maß und Ziel.

5. Gesunde Snacks
Wenn man zwischendurch Hunger bekommt, kann man sich einen kleinen Snack gönnen. Dieser soll aber keine Mahlzeit ersetzen, sondern nur ein kleines Extra sein. Für die Zwischenmahlzeit bieten sich viele Lebensmittel an: Nüsse, Müsliriegel Kekse, Sandwich, frisches Obst oder Gemüse und auch getrocknete Früchte. Auch hier ist Abwechslung wichtig.

6. Trinken
Mindestens 5 große Gläser Flüssigkeit sollten täglich getrunken werden. Erlaubt ist alles: Leitungswasser, Mineralwasser, verdünnte Fruchtsäfte, Tee, Erfrischungsgetränke oder Milch. Nicht immer zu den zuckerhältigen Limonaden greifen.

7. Bewegung
Muskeln und Knochen brauchen Bewegung. Am besten kleine Bewegungsübungen in den Tagesablauf einbauen. Das kann der Gang zur Schule sein oder ein Sprint die Treppen hinauf. Beim Seilspringen oder Fußball in der Pause kann sich der Körper prima austoben. Schwimmen ist für die Gesundheit ganz besonders gut und bietet sich gerade jetzt im Sommer als erfrischende Bewegungsmöglichkeit an.

8. Kinder essen nicht immer gleich viel
Kinder essen manchmal mehr und manchmal weniger. Wenn ein Kind einige Tage mehr isst als es eigentlich sollte ist das noch kein Problem - zum Beispiel im Familienurlaub greifen ja alle gerne mal so richtig zu. Erst wenn das Kind über längere Ziet ständig zu viel isst sollte besser ein Arzt konsultiert werden.

9. Individuelle Essgewohnheiten
Lassen Sie Ihr Kind selbst entscheiden was essen will und was nicht. Auf keinen Fall sollte man den Teller immer randvoll anfüllen und das Kind dazu zwingen auch alles aufzuessen. Kinder essen gerne Lebensmittel die hübsch angerichtet sind und keinesfalls zu würzig sind.

10. Milch und Milchprodukte
Milch ist unentbehrlich für Kinder, das enthaltene Kalzium in gut für Knochen und Zähne. Am besten sollten Kinder Voll- bzw. Halbfettmilch trinken oder täglich ein Joghurt essen.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare