23. Dezember 2009 10:10

Weltweit 

Ikea ruft Sessel zurück - Kind verletzt

In Österreich seit September 89 Stück verkauft

Ikea ruft  Sessel zurück - Kind verletzt
© APA-Images/dpa/picture-alliance

Das schwedische Möbelhaus Ikea ruft weltweit den Kinderhochsessel "Leopard" zurück. Einraststege, die den Sitz mit dem Rahmen verbinden, können brechen und das Kind infolge aus dem Gestell fallen, gab das Unternehmen am Dienstag, 22.12., in einer Aussendung bekannt. Ikea liegen bereits elf Berichte über diesen Mangel vor, in einem Fall ist der Sitz samt Kind durch den Rahmen gefallen. Das Kleine hat sich dabei die Beine geprellt.

Seit September im Handel
Bei dem Produkt handelt es sich um ein neues Modell, das seit September im Handel ist. In Österreich wurden seither 89 Stück verkauft. Zwischenfälle wurden hierzulande bis dato keine bekannt.

Besitzer dieses Sessels werden gebeten, diesen zurück in das Einrichtungshaus zu bringen. Der Kaufpreis wird rückerstattet.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |