19. Oktober 2009 10:44

Jamies Amerika 

Der neue Jamie Oliver

Das zehnte Kochbuch: "Jamies Amerika" ist da. Die besten Rezepte.

Der neue Jamie Oliver
© AP

Amerika – da denkt man an Burger, Fritten, Fast Food und nicht an feine, leichte Küche. Ein Vorurteil, nach Meinung des britischen Star-Kochs Jamie Oliver (34). In seinem neuen Kochbuch öffnet er den Blick für die weithin unterschätzte Küche der Vereinigten Staaten.

Authentische Rezepte
In 18 Monaten USA-Rundreise mit Frau und Kindern hat der „Naked Chef“ eine stattliche Sammlung an authentischen Rezepten aus dem Land über dem großen Teich gesammelt und beweist, dass auch die Amerikaner über kulinarische Kultur verfügen. So hat Oliver unter anderem Bekanntschaft mit der Gang-Kultur East L.A.s und deren köstlichen mexikanisch inspirierten Salsas gemacht und sich in New York City einen Eindruck davon verschafft, welche „Fußspuren“ die vielen verschiedenen Immigrantengruppen in der dortigen Esskultur hinterlassen haben.

Bis zu den Navajos in Arizona und in viele andere Ecken Nordamerikas führte die kulinarische Reise den Engländer. Mehr als 100 wunderbare Rezepte hat er auf seinem Trip eingesackt: Die Bandbreite der Gerichte reicht von den amerikanischen Klassikern wie Burgern, Pan-Fried Pizza und Waldorf Salat über köstliche Eintöpfe, bis hin zu den Leibspeisen der indianischen Ureinwohner.

Alligator-Jagd
Auch Ungewöhnliches kann gebrutzelt werden - ungewöhnlich zumindest für europäische Gaumen. Und auch die Jagd hat für Jamie Oliver in den USA „eine völlig neue Bedeutung“ bekommen. Wer in Louisiana auszieht, um den Festtagsbraten zu erledigen, der hat es nicht mit Feldhasen oder Fasanen zu tun, sondern legt auf Alligatoren an. Die kommen dann mit Cajun-Marinade, Süßkartoffeln und Salsa auf den Tisch.

Die besten Rezepte
RUSTIC TORTILLA SOUP
Zutaten für die Suppe:
Olivenöl, 1 Zwiebel, grob gehackt
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
2 große Karotten, gehackt,
je 2 grüne und gelbe Paprika, gehackt
2 große Tomaten, grob gehackt
2 frische Lorbeerblätter
2 Würfel Hühnerbrühe, 1 Dose (400 g) gehackte Tomaten, Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zutaten für die Garnitur:
l 1 reife Avocado
1 unbehandelte Limette
1 frische grüne Chilischote, in feine Ringe geschnitten,
2 große Handvoll Tortillachips,
Olivenöl, 1 TL getrockneter Salbei

Zubereitung
In einem großen Topf Olivenöl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Paprika darin in 10–15 Minuten dünsten, dabei häufiger rühren. Die frischen Tomaten mit den Lorbeerblättern, den Suppenwürfeln und den Dosentomaten zufügen und etwa 2 Dosenfüllungen Wasser dazugießen. Aufkochen und auf kleiner Stufe etwa 20 Minuten köcheln lassen. Backofen auf 180º C vorheizen. Die Avocado schälen, in 1 cm große Würfel schneiden und auf einen Teller geben. Limettenschale darüber fein abreiben und den Saft darüberträufeln Die Avocadowürfel in die Tischmitte stellen, daneben die Chiliringe. Die Tortillachips auf einem Backblech verteilen, großzügig mit Olivenöl beträufeln und mit Salbei bestreuen. Einige Minuten im Ofen durchwärmen. Um die Suppe etwas flüssiger zu machen, ein wenig Wasser einrühren. Da ich eine leicht breiige Konsistenz mag, zerdrücke ich die Zutaten etwas, aber Sie können die Stücke ebenso auch ganz lassen. Zum Abschmecken die Suppe probieren, salzen und pfeffern, und sofort mit den warmen Tortillachips servieren.

1 STEAK 2 SAUCES
Zutaten für die Steaks:

1 Zwiebel, geschält und grob gehackt
4 Rump- oder Rib-Eye-Steaks,
je 200 g und etwa 2,5 cm dick
Olivenöl, 1 Zweig Rosmarin
1 Knoblauchzehe, halbiert

Zutaten für die die Erdnusssauce:
100 g geröstete Erdnusskerne
50 g Sesamsamen, 1 TL getrockneter Oregano, 1 TL Kreuzkümmelsamen
einige Zweige Thymian, Blätter abgezupft, 1 geräucherte Chipotle-Chilischote oder 1 TL geräuchertes Paprikapulver, 3 Knoblauchzehen, in feine Scheiben geschnitten, 100 ml bestes Olivenöl, 1 Schuss weißer Rum, Saft von 1 Limette, 1–2 grüne Chilischoten, Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zutaten für die grüne mexikanische Salsa:
1 kleines Bund Koriander
1 kleines Bund Minze, 1 Knoblauchzehe,
1–2 rote oder grüne Chilischoten, von den Samen befreit, 4 große Frühlingszwiebeln, 2 Tomaten, grob gewürfelt, Saft von 1–2 Limetten

Erdnusssauce: Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Erdnüsse und Sesamsamen darin einige Minuten leicht bräunen. Die Gewürze (Oregano, Kreuzkümmel, Thymian, Chipotle-Chili) und den Knoblauch zugeben und 1 weitere Minute rösten. Mit Olivenöl, Rum, Limettensaft, Chilischoten sowie Salz, Pfeffer und 200 ml Wasser pürieren, beiseitestellen.

Salsa: Einige Korianderblätter zum Garnieren beiseitelegen. Den Rest mitsamt der dünnen Stiele, Minze, Knoblauch, Chilis, Frühlingszwiebeln und Tomaten fein hacken. Limettensaft und Olivenöl dazumischen. Steaks: Eine Grillpfanne erhitzen, Steaks von beiden Seiten salzen, pfeffern und mit Olivenöl bestreichen. In die Pfanne oder auf den Rost legen und grillen. In Scheiben schneiden und mit Salsa anrichten.

BEER BUTT CHICKEN
Zutaten für die Suppe:
1 großes Biohuhn von etwa 1,5 kg,
1 Dose (500 ml) Bier

Zutaten für die Würzpaste:
1 gehäufter TL Fenchelsamen,
1 gestrichener TL Kreuzkümmelsamen,1 gestrichener TL geräuchertes Paprikapulver, 1 gehäufter TL Rohrzucker, 1 gestrichener TL mildes Chilipulver, Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung
Den Grill oder den Ofen auf 200 °C vorheizen. Das Hähnchen aus dem Kühlschrank nehmen, während Sie Ihre Würzpaste zubereiten. Fenchel- und Kreuzkümmelsamen im Mörser zerstoßen und mit Paprika, Rohrzucker, Chilipulver sowie Salz und Pfeffer vermengen. Mit 3 Esslöffeln Olivenöl zu einer Paste verrühren. Würzmischung in und über dem Huhn verteilen und mit den Händen gleichmäßig einreiben, Jetzt öffnen Sie die Bierdose und genehmigen sich erst einmal einen kräftigen Schluck — die Dose sollte danach noch etwa halb voll sein. Das Hähnchen mit der Bauchhöhle auf die Dose stecken. Wenn Sie mit dem Grill arbeiten, schieben Sie einen Teil der Kohlen rundherum an die Seite, sodass sie nicht alle direkt unter dem Geflügel liegen. So kann die Hitze zirkulieren und — wie beim Braten im Ofen — rundherum gleichmäßig einwirken.

Das Huhn mit der Dose vorsichtig auf den Grillrost oder auf den Boden des Ofens stellen (den Grill zudecken) und in 70–90 Minuten goldbraun brutzeln, bis sich das Fleisch vom Knochen löst und der Fleischsaft klar ist. Sobald es fertig ist, helfen Sie dem Hähnchen von der Dose herunter und bedecken es mit Alufolie oder einem Küchentuch, während Sie sich um etwas gegrilltes Gemüse, einen Salat oder geröstetes Brot kümmern.

JAMIESAMERICA_JKT_300-dpi
Druckfrisch: "Jamies Amerika", Jamie Oliver, Dorling Kindersley Verlag, 25,70 Euro.

Weitere tolle Rezepte finden Sie hier!


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |