20. April 2010 08:11

Frühling 

Jetzt ist die Sonne besonders gefährlich

Vergessen Sie nicht auf den richtigen Schutz - Sonnenbrand droht.

Jetzt ist die Sonne besonders gefährlich
© sxc
Jetzt ist die Sonne besonders gefährlich
© sxc

Nach den dunklen Wintermonaten sehnen wie uns im Frühling besonders nach der Sonne, aber Vorsicht, gerade jetzt ist die Haut besonders empfindlich. Das Risiko einen Sonnenbrandes ist extrem hoch. Viele Menschen unterschätzen die Kraft der Frühlingssonne. Die Haut ist durch den langen Winter noch ganz blass und hat sich noch nicht an die starke UV-Strahlung gewöhnt. Seien Sie also besonders vorsichtig!

Vorsichtig genießen
Experten raten, es mit dem Sonnenbaden anfangs nicht zu übertreiben und auch beim Radeln, Spazierengehen und Skaten vorsichtig zu sein. Mit dem richtigen Sonnenschutz können Sie die warmen Tage ohne Reue genießen.

Sonnenschutz ein Muss
Besonders Kinder müssen jetzt vor übermäßiger Sonneneinstrahlung geschützt werden. Schützen Sie Ihre Kleinen mit Sonnencreme und Kopfbedeckung. Kinder sollten nicht länger als 15 Minuten der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein und sich zwischendurch immer wieder im Schatten aufhalten.

Die wichtigsten Sonnenregeln

Dos:
Unterwegs
Verwenden Sie auch im Auto Sonnenschutzcreme! Der Grund: Glas lässt zehn Prozent der UVB- und fast 100 Prozent der UVA-Strahlen durch – was unbemerkt die DNA in der Haut schädigt.

Hemd & Hut
Zusätzlich zu Sonnencremes schützt auch Bekleidung vor UV-Licht. Benutzen Sie die drei Hs: Hut, Hemd und Hose aus dicht gewebtem Material!

Wasserfest
Verwenden Sie im Wasser, aber auch beim Sport am besten „wasserfeste“ Sonnenprodukte, damit Sie den Schutz nicht „verschwitzen“.

Angriffs-Flächen
Cremen Sie ausgesetzte Körperstellen wie Stirn, Nasenrücken, Schultern, Ohren oder Fußrücken besonders gut ein.

Rot = Aus!
Bei ersten Hautrötungen: Sofort raus aus der Sonne!

Don'ts
Mittagssonne

Meiden Sie direkte Sonneneinstrahlung zwischen 11 und 15 Uhr. Halten Sie sich in diesem Zeitraum am besten nur im Schatten auf!

Ungleichmässig
Tragen Sie Sonnencreme weder zu dünn noch ungleichmäßig auf. Mit etwa sechs TL Creme sind Körper und Gesicht ausreichend geschützt.

Solarium
Solariumsbräune bietet nur einen geringen Schutz vor Sonnenbrand und ist daher auch zum Vorbräunen vor dem Sommerurlaub nicht geeignet.

Medikamente
Damit die Anti-Baby-Pille keine Pigmentstörungen verursacht: Die Pille im Sommer besser abends (nicht in der Früh!) einnehmen!

Von Null auf Hundert
Vom Schreibtisch an den Strand? Besser nicht! Die Haut langsam an die Sonne gewöhnen!


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare