14. September 2009 12:08

Abtauchen 

Jetzt ist wieder Wellness-Zeit

Verwandeln Sie Ihr Badezimmer in einen kleinen Wohlfühltempel.

Jetzt ist wieder Wellness-Zeit
© sxc

Morgens ist es wieder dunkel, Nieselregen begleitet uns durch den Tag und die Temperaturen lassen uns zur Jacke greifen - der Herbst ist da. Wer sich jetzt keinen Kurzurlaub in einem schönen Wellnesstempel gönnen darf, kann seine Wohnung mit ein paar einfachen Tricks in eine kleine Wohlfühloase verwandeln um neue Kraft zu tanken. Wir sagen Ihnen wie!

Ab in die Wanne!
Eine Wanne voll mit warmen Badewasser, Schaum und duftenden Zusätzen hebt im Nu die Laune. Mit Duftkerzen rund um die Wanne ist der Alltagsstress plötzlich Schnee von gestern. Legen Sie Ihre Lieblings-CD ein und gönnen Sie sich eine kleine Auszeit. Wichtig: Handy aus, Kerzen an und einfach genießen.

Damit das Baden ein wahrer Genuss wird, sollten Sie ein paar Regeln befolgen:
1. Die richtige Temperatur
Die Wassertemperatur sollte nur knapp über der Körpertemperatur liegen. 38 Grad sind optimal. Nach spätestens 20 Minuten sollten Sie raus aus der Wanne, sonst wird der natürliche Schutzfilm der Haut zerstört.
2. Nicht zu oft baden
Wer täglich badet, schadet seiner Haut. Zweimal pro Woche ist das absolute Maximum. Nach dem Baden das Eincremen nicht vergessen!
3. Ausruhen!
Nach dem Baden sollten Sie sich für mindestens eine halbe Stunde ausruhen. Erst dann wird das Bad zum richtigen Hochgenuss. Kuscheln Sie sich in Ihren Bademantel und lesen Sie ein gutes Buch auf der Couch.

Sanfte Massagen
Eine sanfte Fußmassage erweckt die Lebensgeister neu. Benutzen Sie etwas Öl oder Lotion. Streichen Sie an der Innen- und Außenseite des Fußes mit leichtem Druck um die Knöchel herum. Massieren Sie auf der Oberseite den Spann entlang bis zu den Zehen. Beginnen Sie mit dem großen Zeh und kneten Sie anschließend jeden einzelnen durch. An der Unterseite beginnen Sie dann beim kleinen Zeh. Massieren Sie von außen nach innen und von oben nach unten.
Gegen Müdigkeit: Die Ohrmuscheln jeweils zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen. Ohren massieren, indem man von innen nach außen streicht. Dann leicht an den Ohren ziehen. Fertig!

Ab auf die Couch!
Süßes Nichtstun ist angesagt. Heben Sie zu einem Tagtraum ab, machen Sie ein Nickerchen oder lesen Sie einen leichten Roman, kein Fachbuch, keine Tageszeitung. Auch Yoga-Übungen und Meditation eignen sich hervorragend zur Entspannung.

Nur die Ruhe
In der Ruhe liegt bekanntlich die Kraft. Steigen Sie bewusst auf die Bremse, lassen Sie die Hektik vor der Haustüre und handeln Sie ruhig. Versuchen Sie weniger zu denken, mehr zu fühlen und spüren Sie Ihren Körper – Gelassenheit und Lebensfreude stellen sich dann wie von selbst wieder ein.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |