10. Oktober 2008 10:00

Teenager-Revival 

Jugend beginnt im 25 und endet mit 34

Laut einer Umfrage beginnt mit 25 Jahren erst das "Goldene Zeitalter" des Experimentierens.

Jugend beginnt im 25 und endet mit 34
© sxc
Jugend beginnt im 25 und endet mit 34
© sxc

Pubertät, Schule, Abschluss - und dann wartet der Ernst des Lebens. "Erwachsen" ist man mit 18 Jahren allerdings noch lange nicht - zumindest, wenn man dem Ergebnis einer internationalen Umfrage im Auftrag der deutschen Vereinigung MTV Networks glaubt. Durchschnittlich beginne das "Goldene Zeitalter der Jugend" heute erst mit 25 Jahren und ende mit 34, hieß es in einer Aussendung.

Identitätssuche statt Hausbau
Experimentieren und Identitätssuche statt Hausbau und Kinderkriegen laute die Devise von immer mehr jungen Menschen, so das Ergebnis der Untersuchung. Insgesamt gebe es vier unterschiedliche Typen. Während die "nostalgischen Träumer" nur wenig mit aktueller Jugendkultur anf angen könnten und vor allem an ihrer eigenen Teenagerzeit hängen würden, wären die "Ehrgeizigen" gerne noch einmal unter 18 Jahre alt. Diese Gruppe orientierte sich vor allem an Stars und Medien.

Zufriedene Angekommene
Am intensivsten leben den Jugendkult laut Umfrage die sogenannten "Threenagers", die sich intensiv mit Trends und der aktuellen Szene auseinandersetzen würden. Die "zufriedenen Angekommenen" seien häufig bereits mit ihrem Familienleben beschäftigt und widmen sich Themen wie Reisen, Ökologie, Filme und Nachrichten. 25.500 Personen in 18 Ländern wurden im Rahmen der Studie im Juli befragt, Österreicher waren nicht dabei.

Foto: (c) sxc


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |