05. Jänner 2007 11:42

Empfindliche Haut 

Kälteschutz für Kinder

Wenn Kinder viel draußen unterwegs sind, sollten Sie nicht auf das Eincremen im Gesicht und auf den Händen vergessen.

Kälteschutz für Kinder
© (c) buenos dias

Im Winter sollten Eltern die Gesichtshaut ihrer Kinder mit einer reichhaltigen Fettcreme pflegen. Auch die Lippen dürfen dabei nicht vergessen werden. Denn nach Angaben des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) in München ist Kinderhaut empfindlicher als Erwachsenenhaut: Sie produziert noch nicht so viel Fett und ist zudem weitaus dünner.

Cremes als Frostschutz
Daher kommt es ganz besonders auf Pflege an. "Insbesondere wenn die Kinder mit dem Schlitten oder den Skiern unterwegs sind, muss die Haut gegen Austrocknen und Frostschäden geschützt werden", erläutert BVKJ-Sprecherin Gunhild Kilian-Kornell. "Der Fahrtwind entzieht der Haut zusätzlich Feuchtigkeit."

Nur Hautpflegeprodukte auf Fettbasis verwenden
Geeignet sind einfache Allzweckcremes mit Paraffin oder - als etwas weniger klebrige Alternative - Cremes, die Panthenol, Wollwachs oder natürliche Öle enthalten. "Wenn die Eltern die Creme zuerst in ihren warmen Händen verreiben, lässt sie sich leichter auftragen."

Bei Feuchtigkeitscremes kann Haut gefrieren
Ungeeignet sind dagegen Feuchtigkeitscremes, so genannte Öl-in-Wasser-Emulsionen. "Sie können auf Grund ihres hohen Wasseranteils auf der Haut gefrieren", warnt Gunhild Kilian-Kornell. Um die Haut nicht zusätzlich zu belasten, sollten Kinder nicht mehr als ein- bis zweimal pro Woche baden oder duschen.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |