19. Juni 2008 11:23

Neue Studie 

Kaffee-Trinkerinnen leben länger

Jahrelang hieß es "Kaffee ist ungesund" - zumindest für Frauen gilt dieses Vorurteil nicht.

Kaffee-Trinkerinnen leben länger
© sxc

Eine neue Studie - die "Nurses Health Study" räumt nun mit alten Vorurteilen auf. Bei dieser Studie dokumentierten 85.000 Frauen und 42.000 Männer ihren Lebensstil - und auch ihren Kaffeekonsum.

Überraschendes Ergebnis
Frauen, die täglich zwei bis deri Tassen Kaffee trinken hatten ein geringeres Risiko an Herzkreislauf-Erkrankungen zu sterben. Der beste Effekt wurde von jenen Frauen erzielt, die über den Tag verteilt kleine Dosen an Koffein tranken, anstatt des großen Bechers am Morgen. Auch andere Risiken wurden reduziert - etwa die Gefährdung durch Krebs.

Nicht schädlich
Kaffeetrinken ist also längst nicht so schädlich wie seit Jahren behauptet wird, zumindest ergeben sich durch den Kaffee-Genuss keine zusätzlichen Risiken. Natürlich wird von moderaten Mengen ausgegangen, wer täglich literweise Kaffee konsumiert sollte nicht auf die angeführten Wirkungen hoffen.
Aber: Schlechte Nachricht für alle Männer, beim vermeintlich starken Geschlecht konnten diese positiven Effekte nicht nachgewiesen werden.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |