22. November 2007 16:40

"Bio Negro" 

Krebserregende Bio-Schokolade zurückgezogen

Nach dem Fund eines krebserregenden Stoffs wurde eine Bitterschokolade aus Bioherstellung sowohl in Deutschland als auch in Österreich vom Markt genommen.

Krebserregende Bio-Schokolade zurückgezogen
© buenos dias
Krebserregende Bio-Schokolade zurückgezogen
© sxc.hu

Der Verkauf der Marke "Bio Negro" wurde nach Angaben des deutschen Herstellers "Rapunzel" am Donnerstag gestoppt, berichtete die dpa. Laut der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) sollten sich keine Produkte dieser Marke mehr in den Regalen der Supermärkte befinden. "Wir haben eine umfassende Analyse in Auftrag gegeben, die die Ursachen untersuchen soll", sagte Rapunzel-Sprecherin Heike Kirsten in Legau im Unterallgäu. Bereits gekaufte Tafeln könnten zurückgegeben werden.

Benzpyren schädigt ungeborene Kinder
Die deutsche "Stiftung Warentest" hatte bei einer Untersuchung von 25 Sorten dunkler Schokolade in "Bio Negro" den krebserregenden Stoff Benzpyren entdeckt, der die Fortpflanzungsfähigkeit des Menschen beeinträchtigen und ungeborene Kinder schädigen kann.

Cadmium führt zu Nierenschäden
Alle getesteten Produkte enthielten außerdem das Schwermetall Cadmium, das in hoher Dosierung zu Übelkeit oder Nierenschäden führen kann. Gerade Tafeln mit viel Edel-Kakao seien davon betroffen, hieß es in der jüngsten Ausgabe des deutschen Magazins "Test".

Aus den Märkten entfernt
Die Marke "Bio Negro" sei zwar auch in Österreich im Handel, doch bestehe kaum Gefahr, dass die Tafeln tatsächlich gekauft worden seien. Laut AGES habe man seitens des Herstellers rasch reagiert, die jeweiligen Distributeure hätten bereits für die Entfernung des Produkts aus den Regalen gesorgt. Darüber hinaus sind derzeit in allen Bundesländern Lebensmittelorgane unterwegs, um die Situation in den Supermärkten zu überprüfen.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |