05. November 2009 15:54

Mediziner empfiehlt 

Lachen bitte auch am Arbeitsplatz

Es hilft gegen Stress und verbessert die Atmung.

Lachen bitte auch am Arbeitsplatz
© sxc/cyan

Es hilft gegen den Stress, verbessert die Atmung, senkt den Blutdruck und muss nicht vom Arzt verschrieben werden: Lachen. Für den Arbeitsplatz trifft das allerdings nicht ganz zu, denn gerade der Mediziner Roman F. Szeliga weist darauf hin, dass Spaß im Job auch die Arbeit selbst erleichtert. Einen Vortrag dazu hält Szeliga am kommenden Mittwoch bei der Fachmesse Personal Austria in Wien.

Gut für den Körper
"Humor ist nicht die einzig wahre Businessphilosophie. Aber er ist dieses Tüpfelchen auf dem I, das in Unternehmen für Entspannung, Gemeinschaft und positive Dynamik sorgen kann", erklärte Szeliga. "Lachen und Humor haben einen positiven Einfluss auf viele Prozesse im Körper, vor allem hormoneller Art."

Gerade in der heutigen Arbeitswelt mit ihrer Vielzahl an kreativen und kommunikativen Berufen spiele der Spaß am und im Beruf eine bedeutende Rolle, so Szeliga. Moderne Unternehmen wie Google, Microsoft oder Red Bull hätten dies erkannt und das Thema Humor in ihre Firmenphilosophie integriert oder gar in ihren Arbeitsverträgen verankert. "Es ist sehr spannend, was machbar ist, wenn Unternehmen bewusst auf Humor setzen - gerade in Zeiten wie diesen."


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |