18. Februar 2008 08:23

Genussvolles Fasten 

Leichte Gerichte für unbeschwertes Schlemmen

Wellness-Profi Simone Ronacher zeigt mit vier kalorienbewussten Gerichten, wie man in der Fastenzeit ohne Frust schlemmen kann.

Leichte Gerichte für unbeschwertes Schlemmen
© Lehmann

Genuss und Fastenzeit – nicht gerade eine Kombination, die auf den ersten Blick eine Symbiose ergibt. „Warum nicht?“, meint Simone Ronacher, Managerin des exzellenten Wellness-Hotels „Ronacher“ in Bad Kleinkirchheim. „Es müssen nicht immer Kalorienbomben sein, damit man intensive Geschmackserlebnisse hat“, definiert die Wellnessexpertin ihre Genuss-Philosophie. In ihrem Wellness-Tempel wurde Genuss ohne Verzicht zum kulinarischen Prinzip erklärt.

Schonende Zubereitung
In der Küche dominieren natürliche, saisonale Zutaten. „Diese kombiniert mein Küchenchef Michael Oberrauter sehr gerne mit frischen Kräutern und natürlichen Aromen. Ziel ist es, die Speisen möglichst schonend zuzubereiten, um den Eigengeschmack zu erhalten und den gesundheitlichen Wert nicht zu zerstören“, so die Mutter einer kleinen Tochter. Wie einfach das funktioniert, verraten Simone Ronacher und ihr Küchenteam in MADONNA. Für die Fastenzeit hat die Hotel-Managerin ein lukullisch anspruchsvolles, aber trotzdem leichtes Menü kombiniert. Keines der Gerichte hat mehr als 300 Kalorien. Und wer abnehmen möchte, der sollte zwischendurch einige Fastentage mit der magischen Krautsuppe einlegen.Die Zutaten entsprechen dem basischen Prinzip, so kann der Körper optimal entsäuern und Energie für den Frühling tanken.

Basische Krautsuppe
Zutaten: 4 Liter Wasser, ½ kg Kartoffel (geschält), ½ kg Weißkraut, frische Kräuter wie etwa Thymian, Rosmarin und Kerbel

Zubereitung: Schneiden Sie die Kartoffeln in Würfel und das Weißkraut in feine Scheiben. Lassen Sie alle Zutaten aufkochen und anschließend kurz köcheln, bis die Kartoffeln weich sind. Wichtig: Kein Salz zugeben! Die Flüssigkeit sollte man über den ganzen Tag trinken, das Kraut und die Kartoffel in kleineren Mengen verspeisen. Wer seinem Körper etwas Gutes tun möchte, sollte mehrere Tage hindurch diese Suppe trinken.

Thunfisch mit Couscous und Ratatouille
Zutaten: 4 Thunfischmedaillons, 1 EL Wasabipulver, schwarzer Sesam, Olivenöl.
Couscous: 10 dag Couscous, 3 EL Schalotten, ¼ l Gemüsefond (oder Wasser), Karottenmark (20 dag Karotten weich kochen und mit Öl und 1 l Wasser aufmixen).
Ratatouille: 1 Zucchini, 1 Zwiebel, 1 Aubergine, 1 Paprika, 5 Champignons, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Tomatenmark, 0,2 Liter Gemüsefond, 1 Tomate

Zubereitung: Thunfischmedaillons mit Salz und Pfeffer würzen, mit Wasabi einstreichen und in schwarzem Sesam wälzen. Nun in Olivenöl beidseitig kurz anbraten und rasten lassen.
Für das Couscous die Zwiebeln in Olivenöl glasieren, mit Gemüsefond aufgießen, Couscous zugeben und aufkochen lassen. Kurz bevor der Couscous fertig gegart ist, Karottenmark zugeben und würzen.
Für das Ratatouille das Gemüse würfelig schneiden, anrösten, Tomatenmark zugeben und mit Gemüsefond aufgießen. Etwas köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Knoblauch würzen. Eventuell 50 g gekühlte Butter und einige geschnittene Tomaten zugeben, durchrühren und mit frischem Basilikum verfeinern. Mit Couscous und dem Thunfisch servieren.

Spinat & Paprika Macchiato
Zutaten: Olivenöl, 150 g Blattspinat (blanchiert), etwas Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, ca. 1/2 l Gemüsefond, Salz, Pfeffer, etwas Maismehl, 150 g roten Paprika (gegrillt und geschält)

Zubereitung: Zwiebel in Olivenöl anrösten, Knoblauchzehe zugeben und mit Gemüsefond aufgießen. Nun in die Hälfte der Suppe den Spinat, in die andere Hälfte die Paprika geben. Jeweils etwas köcheln lassen, würzen und gut aufmixen. Durch ein Sieb passieren und nochmals am Herd aufkochen lassen. Maismehl mit etwas Wasser aufrühren und die Suppen damit sämig abziehen. In ein Tee- oder Macchiatoglas füllen und kühl stellen. Für den Milchschaum etwas Haltbar-Milch aufkochen, salzen und aufschäumen. Anrichten!

Käse-Terrine mit Kalbsfilet
Zutaten: 250 g Frischkäse, 250 g Schlagobers, 8 Blatt Gelatine, Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft, 250 g Kalbsfilet (im Ganzen), Senf, gehackte Kürbiskerne, etwas Olivenöl. Marinade: 2 El Balsamicoessig, 6 EL kaltgepresstes Sonnenblumenöl, Salz, Pfeffer, gemischte Blattsalate, Kerbel, Kresse, Basilikum, Kirschtomaten (oder jungen Paprika)

Zubereitung: Kalbsfilet mit Salz und Pfeffer würzen und in Olivenöl kurz anbraten. Im vorgeheizten Backofen ca. 6 Minuten bei 180 Grad garen lassen. Das Filet herausnehmen und kurz rasten lassen. Mit Dijonsenf einschmieren und in gehackten Kürbiskernen wälzen.Für die Terrine eine Form mit Klarsichtfolie auslegen. Den Frischkäse mit 125 g flüssigem Obers kurz erwärmen, würzen und die eingeweichte Gelatine zugeben. Mit einem Mixer fein aufmixen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Nun das restliche Obers halb steif schlagen und darunter ziehen. In die Terrinenform abfüllen und im Kühlschrank ca. 5 Stunden durchkühlen lassen. Frischkäseterrine stürzen, schneiden und mit den marinierten Blattsalaten, Tomaten (oder Paprika), sowie dem Kalbsfilet auf Tellern anrichten.

Himbeernudel & Safranbirne
Zutaten: Nudelteig: 220 g Mehl, 1 Ei, 2 Eidotter, 1 EL Himbeersirup, etwas Öl, Salz. Marzipanfülle: 1/4 l Milch, 15 g Butter, 30 g Grieß, 60 g Marzipan, 15 g Zucker, 10 Stück Himbeeren, 1 Prise Salz. Safranbirne: 3 Williamsbirnen, ½ l Weißwein, 100 g Zucker, 1 Messerspitze Safran, 1 Sternanis, etwas Maisstärke.

Zubereitung: Für den Nudelteig alle Zutaten in einer Küchenmaschine zu einem Teig verkneten und ca. 1 Stunde rasten lassen. Für die Fülle Milch mit Butter, Zucker und Marzipan aufkochen. Grieß zugeben und leicht köcheln lassen, bis er schön aufgequollen ist. Himbeeren zugeben und abkühlen. Für die Safranbirnen Weißwein mit Zucker, Safran und Sternanis aufkochen lassen. Die geschälten, halbierten Birnen in den Safran-Weinfond geben und kurz ziehen lassen. Herausnehmen, in Spalten schneiden und den Weinfond nochmals erwärmen. Anschließend mit Maismehl zu einer sämigen Sauce abziehen. Birnen wieder zugeben. Den Nudelteig dünn ausrollen, rund ausstechen und die Himbeerfülle darauf geben. Zusammenklappen und in Salzwasser einkochen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Die Nudeln herausnehmen, abtropfen lassen und mit etwas Himbeersirup durchschwenken. Mit der Safranbirne, frischen Himbeeren und frischer Minze garnieren.

Prickelnd: Champagnertorte
Zutaten: 3 Päckchen Aranca (eine Art Puddingersatz) mit Maracuja-Geschmack, 1 Flasche Champagner (wahlweise auch Sekt), 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Becher Schlagobers, Sahnesteif, 1 fertiger Tortenboden, Mandarinen (oder auch Marillen), Schokoflocken (zum Garnieren)

Zubereitung: Verrühren Sie zuerst die 3 Päckchen Aranca mit dem Champagner und lassen Sie die Flüssigkeit einige Zeit stehen, bis die Masse angezogen hat. Schlagen Sie nun das Schlagobers mit dem Vanillezucker und etwas Sahnesteif und heben Sie die Masse unter die angezogene Champagner-Creme.Den gekauften Tortenboden mit Mandarinen oder Marillen belegen und die Creme darauf verstreichen. Zum Schluss wird die Torte dekorativ mit einigen Schokoflocken verziert. Ein prickelnder Genuss!

Thermenhotel Ronacher
Simone Ronacher führt in Bad Kleinkirchheim eines der besten Wellness-Hotels Österreichs. Auf 4.000 m² eröffnet sich dem Wellness-Suchenden eine Oase der Ruhe mit vielen wohltuenden Treatments. Tolle Schlank-Küche! www.ronacher.com


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |