15. Dezember 2008 10:25

Studie zeigt 

Leichtzigaretten sind schädlicher als normale

Eine Studie zeigt, dass im Rauch leichter Zigaretten mehr schädliche Inhaltsstoffe enthalten sind.

Leichtzigaretten sind schädlicher als normale
© APA

Leichtzigaretten sind nicht "gesünder" als normale Zigaretten. Das zeigt eine Untersuchung der University of California. Im Rauch leichter Zigaretten sind mehr schädliche Inhaltsstoffe enthalten als im herkömmlichen Tabakrauch. Die Forscher hatten Stammzellen von Mäusen Tabakrauch ausgesetzt und festgestellt, dass der Rauch die Zellen mehr schädigte und ihr Wachstum behinderte. Die ersten Versuche an Menschen scheinen die Ergebnisse zu bestätigen.

Passivrauch auch gefährlicher
Die Forscher untersuchten sowohl Rauch, der vom Raucher inhaliert wird, als auch jenen, der von der Zigarettenspitze aufsteigt und somit für die Menschen in der Umgebung schädlich ist. Bei beiden Arten von Rauch waren die Auswirkungen der Leichtzigaretten schädlicher für die Gesundheit. Noch dazu inhalieren Raucher von Leichtzigaretten intensiver und rauchen auch insgesamt mehr.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare