21. Oktober 2009 09:20

Kopfschmerzen 

Botox gegen Migräne

Stechen statt schlucken: Wer an Migräne leidet, dem kann mit Botox geholfen werden.

Botox gegen Migräne
© Getty Images

Botox glättet nicht nur Falten, sondern lindert auch Kopfweh. Zwei internationale Studien zeigten, dass Injektion von kleinen Mengen Botulinumtoxin in Kopf-, Gesichts-, und Nackenmuskeln innerhalb von vier Wochen die Zahl der Kopfschmerztage deutlich verringert.

Spritze statt Pille?
Das bei Beauty-Ärzten beliebte Nervengift wird in der Medizin schon seit Jahren bei schweren chronisch-neurologischen Erkrankungen eingesetzt. Ob Botulinum-Präparate auch in der Therapie der Migräne Einzug halten, werden Studien klären. Allheilmittel gegen Migräne – zwölf Prozent der Österreicher leiden darunter – gibt es noch nicht.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare