11. Juni 2008 09:40

Innovation 

Neuer Sonnenschutz repariert die geschädigte Haut

Eine neue Generation von Sonnenpflege-Produkten hilft sonenngestresster Haut, sich selbst zu helfen.

Neuer Sonnenschutz repariert die geschädigte Haut
© www.pps.at getty

Sonne lässt die Seele dahin schmelzen, schädigt aber die Haut. Intensive UV-Bestrahlung trickst den Eigenschutz aus und fördert die Hautalterung. „Die elastischen und kollagenen Fasern des oberen Bindegewebes werden zerstört. Die Haut verliert an Elastizität und Spannkraft“, erklärt Klemens Rappersberger, Vorstand der Abteilung für Dermatologie in der Rudolfsstiftung.

Und im schlimmsten Fall kann zu viel Sonne die Zellen entarten lassen und zu Hautkrebs führen.

Innovation
Sonnenschutzmittel mit ausreichend hohem Lichtschutzfaktor waren bisher die einzige Methode, um Sonne mit ruhigem Gewissen genießen zu können. Eine neue Generation von Produkten will neben dem UV-Filter auch die „Reparatur“ mitliefern.

Reparatur
Der Körper verfügt über ein Reparatursystem, wobei geschädigte Zellen geflickt oder zerstört werden. Bereits in den 70er Jahren entdeckten Forscher, dass die eigentliche Reparatur der Sonnenschäden im Körper von Enzymen durchgeführt wird. Auf Basis dieser Erkenntnis wurde die innovative Sonnenpflegeserie Ateia entwickelt. Die Sonnenschutzprodukte (mit Lichtschutzfaktor 15, 20 oder 30) und die After-Sun-Pflegelotion enthalten sogar zwei DNA-Reparaturenzyme. Und zusätzlich noch ein pflanzliches ­Extrakt aus dem mexikanischen Nopal-Feigenkaktus gegen Sonnenbrand und Faltenbildung. Ateia-Sonnenpflegeprodukte sind bisher nur in Apotheken erhältlich.

Welcher Sonnentyp sind Sie? Machen Sie den Test!


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |