04. Juni 2009 11:03

Fat-Burner 

Olivenöl hilft beim Abnehmen

Fett ist nicht gleich fett: Gesunde Öle können eine Diät sogar unterstützen.

Olivenöl hilft beim Abnehmen
© sxc

Dass Fett nicht unbedingt fett machen muss, konnten Wissenschafter an der University of California nachweisen. Denn Ölsäure, eine einfach ungesättigte Fettsäure, kann den Appetit bremsen.

Endlich satt
Im Gegensatz zu Proteinen oder Kohlenhydraten löst die Fettemulsion im Dünndarm eine Signalkette aus, die dem Gehirn ein Sättigungsgefühl überbringt.

Ölsäure kommt in fast allen natürlichen Ölen und Fetten vor. Besonders reich an Ölsäure sind Oliven-, Raps- und Traubenkernöl sowie bestimmte Arten von Sonnenblumenöl.

Natur pur
Industriell gefertigte Lebensmittel hingegen enthalten Fette, die im Darm nicht die gewünschte Sättigungsreaktion auslösen. Wer vom Chips-Sackerl nicht lassen kann, braucht sich über die Folgen nicht zu wundern.

Schlank mit Öl
Empfehlung der Forscher: Regelmäßig natürliche ölsäurehaltige Fette konsumieren. Anti-Aging Mediziner raten ohnehin seit Jahren zu einem täglichen Konsum von 25 bis 50 ml natives Olivenöl extra.

Rezept zum Abnehmen: Chicoree-Salat mit einem geschnittenen Apfel und einer Handvoll Pinienkernen mischen. Mit Apfelessig und Olivenöl abschmecken.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |