20. Februar 2008 13:15

Pflanzen Feng Shui 

Pfingstrosen im Schlafzimmer erhöhen Lust auf Sex

Was Zimmerpflanzen über ihre Halter sagen und wie sie auf uns wirken.

Pfingstrosen im Schlafzimmer erhöhen Lust auf Sex

Zimmerpflanzen lassen gewisse Aussagen über ihren "Halter" zu. "Eine Pflanze ist Spiegel der Persönlichkeit", meint Feng Shui Berater Günther Sator. Jemand, der sich nur mit Kakteen umgibt, möchte vielleicht sagen: "Bleib fern von mir". Gleichzeitig können die stummen Mitbewohner im Wohnraum auch großes bewirken. Ihr Duft kann unter Umständen sogar die Lust auf Sex erhöhen.

Kranke Pflanzen sind kontraproduktiv
Generell sind Pflanzen in jedem Wohnraum als Energiequelle willkommen. "Gesunde, glückliche Pflanzen versorgen einen Raum mit Lebensenergie, kranke Pflanzen sind kontraproduktiv", erklärte der Experte. Selbst im Schlafzimmer, wo es bisher hieß, dass man auf das natürliche Grün verzichten sollte, schadet es laut dem Feng Shui Berater nicht. "Ich hab hier im Laufe der Jahre meine Einstellung revidiert. Wenn der Raum groß und gut gelüftet ist und sich keine stark duftenden Orchideen darin befindet, schaden Pflanzen im Schlafzimmer nicht."

Pflanzen als Energie-Reaktoren
Blühende Pflanzen nennt Sator gar die Inkarnation der Lebensenergie. In jedem Raum sollte eine Blühpflanze stehen, die Ausstrahlung verändere sich dadurch enorm.

Laut dem Wiener Feng Shui Berater Günther Werkl sei bei blühenden Pflanzen vor allem die Farbe interessant. Sonnenblumen z.B. strahlen Energie aus, sie können Energiebereiche im Raum positiv verstärken. Auch der Duft habe einen Einfluss. So erhöhen Pfingstrosen im Schlafzimmer die Lust auf Sexualität. "Und damit sind nicht unbedingt eheliche Beziehungen gemeint", scherzte Werkl.

Zeig mir deine Pflanze und ich sag dir wie du bist
Nicht völlig dem Zufall überlassen bleibt, mit welchen Pflanzen man sich umgibt. Es lassen sich sehr wohl Rückschlüsse auf die Persönlichkeit eines Menschen ziehen. "Ein Kaktusliebhaber hat andere Eigenschaften als jemand, der runde Blätter bevorzugt. Vermutlich ist er auch im Leben eher 'stachelig'", sagte Werkl.

Hohe aufstrebende Pflanzen lassen auf einen selbstbewussten Menschen schließen, während sich Unsichere eher mit vielen kleinen unauffälligen Pflänzchen umgeben. Grundsätzlich gehe es aber um Balance. Jemand, der Hängepflanzen, Kaktusse, Palmen und blühende Pflanzen im bunten Durcheinander um sich hat, ist laut Günther Sator wohl ein weltoffener Mensch.

Spiegel des momentanen Zustands
Zimmerpflanzen haben laut dem Feng Shui Berater einen "Bezug zu ihrem Halter". Geht es dem Halter schlecht, geht es auch der Pflanze schlecht. Sie ist Spiegel der Persönlichkeit des Menschen.

Position wichtig
Die Positionierung der Pflanze im Raum bzw. ihre Wuchsform hat ebenfalls Auswirkung auf ihre Ausstrahlung. In einem niedrigen Raum könne eine Hängepflanze wirken, wie wenn man den Kopf einziehen würde. Ein Bambus oder eine Palme wiederum zieht nach oben. Der Abstand zur Decke, dass genügend Raum bleibt, sei laut Sator wichtig. In einem Großraumbüro könne eine Pflanze Rückendeckung geben oder helfen sich ein wenig von anderen abzuschotten. In einem Zimmer, wo Tür und Fenster gegenüberliegen, fließe die Energie zu rasch durch. Eine Pflanze dazwischen könne helfen den Energiefluss aufzuhalten.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare