19. September 2007 10:42

Großbritannien 

Plasitkschürzen lösen Krankenhaus-Kittel ab

Schutz vor Infektionen: In Großbritannien werden ab 2008 die weißen Kittel aus den Krankenhäusern verbannt.

Plasitkschürzen lösen Krankenhaus-Kittel ab
© buenos dias

In britischen Krankenhäusern haben weiße Kittel bald nichts mehr zu suchen. Wie Gesundheitsminister Alan Johnson mitteilte, müssen die Mediziner ab Jänner kommenden Jahres ihre charakteristische Arbeitskleidung gegen eine Plastikschürze eintauschen. Diese soll die Verbreitung von Krankenhausinfektionen verhindern.

Strenge Regeln
Unter der Schürze soll nur kurzärmelige Kleidung erlaubt sein. Unterhalb des Ellenbogens dürfe es nichts als reine Haut geben, sagte Johnson. Auch Uhren und Armreifen seien verboten, ebenso sollen Krawatten verbannt werden. Schätzungen zufolge infizieren sich in der Europäischen Union jedes Jahr rund drei Millionen Menschen im Krankenhaus mit einer Krankenheit. Etwa 50.000 sterben daran.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |