11. März 2009 08:49

Mehr Sex 

Potenter mit dem "neuen" Viagra?

Potenz steigern: Italienische Wissenschaftler basteln an neuen Lustpillen.

Potenter mit dem "neuen" Viagra?
© Getty Images / Symbolbild

Italienische Wissenschaftler entdeckten Schwefelwasserstoff als neues Viagra. Aber auch Aminosäuren haben potenzfördernde Wirkung. Mehr als die Hälfte der österreichischen Männer ab 45 hat Probleme mit der Potenz. Aber auch jeder dritte 30- bis 50-Jährige ist zuweilen nicht standfest. Übergewicht, Bluthochdruck oder Fettstoffwechselstörungen sind ebenso Verursacher von Durchhängern wie Stress.

Wo Lifestyle-Änderungen wie Sport und Diät keinen Erfolg bringen, kommen Sexpillen wie Viagra, Levitra oder Cialis zum Einsatz. Sie blockieren jenes Enzym, das die für eine Erektion nötigen Botenstoffe abbaut.

Suche geht weiter
Doch die Suche nach potenzfördernden Mitteln geht weiter. Nun haben Forscher von der Universität Neapel Schwefelwasserstoff als neues Viagra entdeckt. Das Gas erleichtert laut Untersuchungen das Anschwellen des Schwellkörpers im Penis. „H2S erweitert tatsächlich die Blutgefäße und fördert dadurch die Erektion“, bestätigt auch der Wiener Hormonexperte Johannes Huber, „Gas-Hormone wie Stickoxid und Schwefelwasserstoff werden in der Medizin immer wichtiger.“ Idealerweise stellt der Körper diese Substanzen selbst in ausreichender Menge selbst her. Nachhelfen, so Huber, könne man mit der Einnahme hochdosierter Knoblauch-Präparate. Auch hier laufen Studien.

Aminosäuren
Aber auch die gezielte Zufuhr bestimmter Eiweißbausteine (Aminosäuren) fördert die sexuelle Leistungsfähigkeit. So zeigen Untersuchungen, dass die Einnahme von Arginin und Ornithin ebenfalls die Durchblutung im Penis verbessern kann. Die Aminosäuren werden als Tabletten, Kapseln oder Pulver angeboten – auch in Kombination mit Vitaminen.

So steigert Mann Potenz
Stress- und Gewichtsabbau sind laut Studien echte Potenzförderer. Auch regelmäßiger Sport ohne Übertraining kann nachweislich die Standfestigkeit erhöhen. Der Verzicht auf die Zigarette und die Einschränkung des Alkoholkonsums werden ebenfalls als Potenzförderer gelistet. Zusätzlich kann die Einnahme der beiden Aminosäuren Arginin und Ornithin die sexuelle Leistungsfähigkeit erhöhen. Arginin erhöht die Nitritoxide und wirkt ähnlich wie Viagra. Der Effekt stellt sich allerdings nicht sofort ein. Diese Aminosäuren sind in Fisch, Fleisch, Milch, Nüssen, Reis und Soja enthalten. In konzentrierter Form als Nahrungsergänzung.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |