29. April 2009 11:12

Hörtest 

Prüfen Sie Ihre Ohren!

Volkskrankheit Hörverlust: Diese Checkliste sagt Ihnen, wie gut es mit Ihrem Hörvermögen wirklich steht.

Prüfen Sie Ihre Ohren!
© Getty Images

Straßenlärm, iPod, Baustellen, Disco oder Fernseher – das moderne Leben ist voller Lärmquellen, die bei rund 40 Prozent der Österreicher bereits für eine mehr oder weniger bedrohliche Schädigung des Hörvermögens gesorgt haben. Höchste Zeit also, selbst einmal anhand einer einfachen Checkliste festzustellen, wie es um das eigene Hörvermögen bestellt ist.

Lärm macht krank
Ein geschädigtes Gehör ist oft Ursache für weitere gesundheitliche Probleme, etwa eine Erkrankung des Nervensystems. Stärkere Formen der Taubheit führen auch zu Fehlfunktionen bei der Koordination des Bewegungsapparates.

Alarmzeichen für die Ohren
- Haben Sie häufig das Gefühl, dass Ihr Gesprächspartner nuschelt?

- Müssen Sie anderen ins Gesicht schauen, um dem Gesprächsinhalt folgen zu können?

- Überhören Sie ab und an das Klingeln des Telefons oder der Türglocke?

- Sprechen Sie Freunde und Verwandte darauf an, dass Ihr TV-Gerät zu laut ist?

- Verstehen Sie den Sänger einer Rockband, die im Radio gespielt wird oder hören Sie nur die Beats?

- Können Sie einem Gespräch folgen, wenn im gleichen Raum noch andere Gespräche ablaufen?

- Überhören Sie in letzter Zeit das Klingeln Ihres Handys, wenn es in der Jacken- oder Handtasche liegt?

Test-Auflösung: So gut ist Ihr Gehör

Keine Frage mit Ja beantwortet: Ihr Gehör ist perfekt. Trotzdem sollten Sie Lärmquellen rechtzeitig orten und – so möglich – ausschalten.
Eine oder mehrere Fragen mit Ja beantwortet: Sie sollten zu einem Hörtest beim HNO-Facharzt, denn Ihr Gehör ist bereits ernsthaft in Gefahr.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |