04. Juni 2008 10:41

Jungbrunnen 

Rotwein kann das Altern verlangsamen

Rotwein enthält einen Inhaltsstoff, der einer Studie zufolge schon in geringen Mengen das Altern verlangsamen kann.

Rotwein kann das Altern verlangsamen
© sxc

Rotwein enthält einen Inhaltsstoff, der einer Studie zufolge schon in geringen Mengen das Altern verlangsamen kann. Wissenschafter aus den Vereinigten Staaten verabreichten Mäusen mit der Nahrung den Wirkstoff Resveratrol, der nicht nur in roten Trauben, sondern auch im Granatapfel enthalten ist, wie es in einer Untersuchung in der Online-Fachzeitschrift "PLoS" hieß. Sie stellten demnach fest, dass schon eine niedrige Dosierung sich wie eine kalorienarme Kost auf den Körper auswirkt und gut für das Herz ist.

Ein Glas am Tag
"Resveratrol ist in sehr viel schwächeren Dosen aktiv, als wir gedacht haben", erklärte der Genetiker Tomas Prolla von der Universität Madison im US-Bundesstaat Wisconsin. Schon ein Glas Wein am Tag oder die entsprechende Menge eines Nahrungsergänzungsmittels mit Resveratrol scheine deutlich dazu beizutragen, dass das Herz langsamer altere. Dies könnte erklären, weshalb es in Ländern, in denen regelmäßig Rotwein getrunken werde - wie in Frankreich und im südlichen Europa - weniger Herz-Kreislauf-Erkrankungen gebe.

Gegen Krebs
Dass Resveratrol vorbeugend gegen verschiedene Krebsarten wirken kann, war schon in mehreren Studien belegt worden. Bisher gingen Wissenschafter aber davon aus, dass dazu umgerechnet eine Flasche Rotwein am Tag getrunken werden müsste - deutlich mehr, als nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation wegen des Alkoholgehalts angeraten ist.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |