10. Oktober 2008 11:34

Antioxidantien 

Rotwein schützt vor Lungenkrebs

In Maßen genossen ist Rotwein gesund und senkt das Lungenkrebs-Risiko bei Männern.

Rotwein schützt vor Lungenkrebs
© Buenos dias

Ein mäßiger Konsum von Rotwein schützt Männer vor Lungenkrebs. Am stärksten profitieren davon Raucher, die täglich ein bis zwei Gläser trinken, wie eine Studie des kalifornischen Gesundheitsfürsorgers Kaiser Permanente zeigt. Deren Forscher werteten eine Befragung von rund 84.000 Männern zwischen 45 und 69 Jahren aus. Dabei sank das Lungenkrebs-Risiko pro monatlich konsumiertem Glas Wein um durchschnittlich zwei Prozent.

Ein bis zwei Gläser
Bei Rauchern, die ein bis zwei Gläser Rotwein pro Tag tranken, lag die Wahrscheinlichkeit für einen Lungentumor um 60 Prozent niedriger als bei Abstinenzlern, wie die Forscher im Fachblatt "Cancer Epidemiology, Biomarkers & Prevention" schreiben. Weißwein, Bier oder Spirituosen senkten das Erkrankungsrisiko dagegen nicht.

Schutzwirkung
Die Wissenschafter führen die Schutzwirkung von Rotwein auf die darin enthaltenen Antioxidantien wie etwa Resveratrol zurück. Sie betonen aber, Raucher seien selbst bei mäßigem Rotweinkonsum immer noch stärker gefährdet als Nichtraucher.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |