30. Jänner 2008 09:29

Abnehmen 

Runter mit dem Speck

Bewegung ist der Schlüssel zum Idealgewicht: Bringen Sie Ihren Stoffwechsel auf Touren, um Fett besser zu verbrennen.

Runter mit dem Speck
© sxc

Sie können am Buffet so richtig zulangen, gönnen sich auch das eine oder andere Frust-Häppchen – und nehmen trotzdem nicht zu? Dann gehören Sie zu den Glücklichen, deren Stoffwechsel (Metabolismus) wie geschmiert läuft. Was dem Körper zugeführt wird, wird als Energie verbraucht und setzt sich nicht an Bauch oder Hüfte ab. In den meisten Fällen funktioniert die Verbrennung leider nicht so optimal: Durch Stress, unausgewogene und vitalstoffarme Ernährung, Diäten und Bewegungsmangel kommt der Stoffwechsel aus dem Lot. Was Gewichtszunahme fördert und Abnehmen erschwert.

Neue Erkenntnisse
Der gesamte Stoffwechsel ist ein komplexes biochemisches Zusammenspiel: Genetik, Alter, Geschlecht und Körpergewicht spielen dabei ebenso eine Rolle wie der Lebensstil. Forscher am University College London fanden heraus: Ab dem 25. Lebensjahr verlangsamt sich der Stoffwechsel. Molekularbiologe David Bender: „Mit körperliche Aktivität lässt sich der Metabolismus um das Drei- bis Vierfache steigern.“ Doch welches Training lässt die Kilos am schnellsten schmelzen? Hier bietet die Sportwissenschaft neue Erkenntnisse: Nicht Ausdauer im aeroben Bereich, also moderate Belastung, setzt dem Speck zu, sondern kurze und heftige Trainingsintervalle.

Intervall-Training
Radelnd oder laufend Fett abbauen: 5 Min. aufwärmen, dann abwechselnd (insgesamt viermal) 1 Min. bei maximaler Intensität und 1 Min. langsam trainieren. Dieses Training dreimal pro Woche absolvieren und jede Woche um ein Intervall steigern.

Liegestütz und Hanteln
Studien zeigen, dass der Stoffwechsel nach einem Krafttraining besonders hoch ist. Außerdem ist der Muskel der beste Fettverbrennungsmotor: Pro Kilo Muskelmasse verbrauchen Sie 100 Kalorien mehr.

Clever essen
Statt drei üppigen Mahlzeiten öfter und weniger essen. Lebensmittel mit niedrigem glykämischen Index wählen, um den Blutzuckerspiegel konstant zu halten. Und nicht hungern: Wenn Sie weniger als 1.000 Kalorien pro Tag konsumieren, wird der Stoffwechsel nur träge.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |