18. Juni 2010 09:10

Fettfallen vermeiden 

So bleiben Sie auch im Büro schlank

Bikinifigur: So meiden Sie Fettfallen und Heißhunger-Attacken im Büro.

So bleiben Sie auch im Büro schlank
© Getty Images

Finger weg von Schokoriegel und Co.! Sie können auch im Büro einiges für die Bikikifigur tun. Wir verraten Ihnen wo die größten Fettfallen lauern und was Sie gegen Heißhunger-Attacken tun können.

1. Frühstücken wie ein Kaiser
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit, um Kohlehydrate und Zucker zu schlemmen, tierisches Eiweiß ist nicht erlaubt, dafür sogar ein Rosinen- oder Nutella-Brot!

2. Maximal drei Mahlzeiten
Alle fünf Stunden eine Mahlzeit, insgesamt sind drei Mahlzeiten erlaubt. Ein No Go sind Zwischensnacks, deshalb heißt es bei allen Mahlzeiten kräftig zulangen.

3. Mittags in der Kantine
Erlaubt sind sowohl Kohlehydrate als auch Eiweiß. Nur wer ganz schnell abnehmen will, sollte auch auf Kohlehydrate verzichten.Auch auf das Dessert müssen Sie nicht verzichten!

4. Abends Eiweiß
Jetzt nur kein Reis, Kartoffeln, Brot oder Obst – damit steigt auch der Blutzuckerspiegel. Tierisches Eiweiß ist dafür erlaubt: Fleisch aller Sorten, Geflügel, Fisch, Eierspeisen.

5. Letzte Mahlzeit: 19 Uhr
Die letzte Mahlzeit sollte spätestens um 19 Uhr sein. So gönnen Sie Ihrem Körper eine lange Insulinpause, und er kann sich nächtens regenerieren und Fett verbrennen.

6. Achtung beim Gemüse!
Nicht alle Gemüsesorten sind für den Abend geeignet. Finger weg von Mais, Karotten und Bohnen! Und die Schüssel Obst ist ohnehin verboten, weil fruchtzuckerhaltig.

7. Wein und Bier
Wer ganz schnell abspecken möchte, sollte abends nur Wasser und Tee trinken. Wer sich damit mehr Zeit lassen möchte, darf abends auch ein (!) Glas Wein oder Bier trinken.

8. Zwischenmahlzeiten sind tabu
Der kleine Schokoriegel zwischendurch sorgt für einen Nährstoffstau im Blut. Was nicht in die Zellen kommt, wandert umgehend ins Fettgewebe. Snacks sind also ein No Go.

9. Fast Foods
Burger und Kebab sind abends erlaubt, wenn Sie dafür auf die Brothälften verzichten und nur das Fleisch, Tomate, Gurke und Salatblatt herausfischen.

10. Ausreichend Schlaf
Faustregel: Mindestens sieben bis acht Stunden braucht unser Stoffwechsel, um im Schlaf abzunehmen. Die abendlichen Eiweißgerichte unterstützen die Fettverbrennung.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare