20. Oktober 2008 11:59

Traumfigur 

Schlank durch den Herbst

Die Kälte draußen verlockt zum Naschen und Schlemmen. Wenn Sie jetzt standhaft bleiben, kommen Sie schlank durch den Herbst. Die besten Tipps:

Schlank durch den Herbst
© getty
Schlank durch den Herbst
© getty

Die Kälte draußen lässt uns unsere Vorsätze für die Bikinifigur schnell vergessen. Bis zum nächsten Sommer ist es ja noch sooo lang, da können wir jetzt doch ruhig ordentlich zugreifen, glauben wir. Da eine Tafel Schokolade, zu Mittag einen fetten Gänsebraten und am Abend ein deftiges Käsefondue mit Freunden. Diese "Sünden" schlagen sich schnell auf die Figur nieder. Im Winter können wir unseren Winterspeck zwar besser kaschieren, aber der nächste Sommer kommt bestimmt. Mit unseren Tipps tappen Sie nicht in jede Fettfalle.

1. Kälte
Kälte im Schlafzimmer kostet viele Kalorien, da der Körper zusätzlich Energie verbraucht, um sich warm zu halten. Am besten im Schlafzimmer immer das Fenster gekippt lassen! Aber achten Sie darauf dass Sie nicht in der Zugluft liegen.

2. Wasser
Trinken Sie viel Wasser. Dadurch wird der Körper gereinigt, ds die Giftstoffe ausgeschwemmt werden. Ein Glas Wasser vor dem Essen sorgt dafür, dass man schneller satt wird.

3. Naschen erlaubt
Gönnen Sie sich ab und zu ein Stückchen Schokolade oder andere Köstlichkeiten. Wer sich alles verbietet, wird bald von Heißhunger übermannt, und dann muss gleich eine ganze Tafel Schokolade daran glauben. Ideale Zwischendurch-Snacks sind Reiswaffeln, frisches oder getrocknetes Obst oder Vollkorn-Kekse.

4. Frühsport
Durch Frühsport kommt der Stoffwechsel so richtig in Schwung. Der Kohlenhydratspeicher ist morgens noch leer und der Körper zapft dann gleich die hartnäckigen Fettreserven an.

5. Genießen
Genießen Sie Ihr Essen! Kauen Sie langsam und bewusst. Jeden Bissen mindestens 20 Mal kauen. So werden Sie schneller satt.

6. Scharfes Essen
Scharfes fördert den Energieverbraucht. Chili, Tabaso und Co. bringen den Stoffwechsel richtig auf Touren.

7. Bewegung
Jede Woche mindestens dreimal 30 Minuten Ausdauer-Sport sind ein Muss.

8. Kleine Teller
Auf einem großen Teller wirkt die Portion automatisch kleiner und Sie essen mehr. Tricksen Sie und essen Sie von einem kleineren Teller oder richten Sie das Essen so an, dass der Teller gut gefüllt wirkt.

9. Zubereitung
Bereiten Sie Ihre Speisen möglichst fettfrei zu. Kochen, dünsten, grillen oder garen in der Folie sind optimal. Greifen Sie zu mageren Fleischstücken und verzichten Sie beim Geflügel auf die Haut! Fisch sollte zwei Mal pro Woche, aber nicht paniert, auf den Tisch kommen.

10. Einkaufen
Gehen Sie niemals hungrig in den Supermarkt und kaufen Sie nur Dinge die auf Ihrem Einkaufszettel stehen. Lesen die Inhaltsangaben genau und vergleichen Sie Fettangaben auf den Packungen.

Foto: (c) Getty


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare