04. Juni 2008 08:46

Bikini-Figur 

Schlank mit dem Mond

Machen Sie Ihren Körper mit der Kraft des Mondes fit für die Badesaison 2008. Welcher Mond-Ernährungstyp sind Sie?

Schlank mit dem Mond
© Inge Prader

Sie kämpfen verzweifelt um Ihre Bikinifigur, doch kein Diät-Programm hat bis jetzt zum Erfolg geführt? Kopf hoch! Versuchen Sie es doch einmal mit der Kraft des Mondes. Österreichs Mond-Experten Nummer eins, ­Johanna Paungger-Poppe und Thomas Poppe, verraten Ihnen, wie es geht.

Zwei Ess-Typen
Die Mond-Profis unterscheiden zwischen zwei Ess-Typen: dem Alpha- und dem Omega-Typ. Johanna Paungger-Poppe: „Nicht jeder Mensch verträgt alles gleich gut. Ernährt man sich aber nicht seinem Typ entsprechend, wird man müde und nimmt zu.“ Wer hingegen zu den richtigen Lebensmitteln greift, kommt seiner Traumfigur einen Schritt näher. „Am Anfang der Umstellung dauert es zwar ein bisschen, aber dann geht es oft sehr schnell“, ist Johanna Paungger-Poppe überzeugt.

Der Test
Beantworten Sie die drei Fragen und erfahren Sie so, welcher Ernährungstyp Sie sind. Die untenstehende Liste verrät, was auf dem Speiseplan stehen sollten.

Welcher Mond-Ernährungstyp sind Sie?
Beantworten Sie die Fragen des Omega- und des Alpha-Typs. Bei zwei bis drei „Ja“-Antworten wissen Sie, welcher Typ Sie sind.
Die Liste darunter zeigt Ihnen, was Sie essen dürfen. Ausprobieren!

Fragen für den Omega-Typ:
Frage 1: Nach dem Verzehr von pflanzlichen Bio-Fetten fühle ich mich wohl und voller Energie!
-Ja
-Nein

Frage 2: Steinobst, wie Pfirsiche und Marillen, verträgt mein Körper ohne Probleme!
-Ja
-Nein

Frage 3: Ich habe eine schlanke Taille, dafür eine ausgeprägtere Hüftpartie.
-Ja
-Nein

Fragen für den Alpha-Typ
Frage 1: Tierische Fette, wie Butter oder Obers, vertrage ich, ohne müde zu werden.

-Ja
-Nein

Frage 2: Nach dem Genuss von Kernobst (Äpfel) habe ich nie Magenproblemen.
-Ja
-Nein

Frage 3: Meine Hüftpartie bleibt auch dann schlank, wenn ich ein bisschen zunehme.
-Ja
-Nein

Omega-Typ: Pflanzliche Fette, mageres Fleisch, gekochter Fisch, Nüsse, Reis, Hafer, Soja-Produkte, Tomaten und Steinobst dürfen auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen. Kaffee ohne Milch trinken!

Alpha-Typ: Tierische Fette (in Maßen), Kernobst, Zitrusfrüchte, Karotten, Gurken, Roggenmehl und Bio-Salate sind das Richtige für Sie. Als Getränke eignen sich Bio-Tees (wenig Schwarztee).


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |