28. Juli 2010 11:58

Herzprobleme 

Schlechte Liebe kann uns krank machen

Wer sich in seiner Beziehung nicht wohlfühlt, setzt seine Gesundheit aufs Spiel.

Schlechte Liebe kann uns krank machen
© GettyImages

Unzufriedenheit in der Beziehung kann einem den Urlaub vergällen. Und auch krank machen. Kanadische Wissenschaftler konnten jetzt nachweisen: Wer sich in seiner Beziehung unsicher fühlt, hat ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen. Aber auch Menschen, die enge soziale Bindungen meiden, leiden häufiger an Bluthochdruck, Herzinfarkt, Kopf- und Nackenschmerzen als jene, die in einer glücklichen Beziehung leben.

Stress
Unzufriedenheit in der Ehe oder Partnerschaft bedeutet Stress. Und dieser macht krank“, bestätigt die Wiener Gesundheitspsychologin Brigitte Hueber. Die Fähigkeit zu sozialen Bindungen entwickelt sich in der frühen Kindheit. Hueber: „Wer hier ein Defizit erlebt, kann später oft erst durch eine Therapie beziehungsfähig werden.“

Glücklich gebunden
Die Studie bestätigt damit auch frühere Untersuchungen, die nachweisen: Menschen, die in einer glücklichen Beziehung und/oder einem positiven sozialen Netzwerk leben, haben ein geringeres Risiko für Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare