25. November 2009 10:51

Übergewicht droht 

Schnupfen macht dick

Erkältungsvirus AD-36 kann auch zu Übergewicht führen.

Schnupfen macht dick
© Getty Images

Kann Schnupfen dick machen? Was wie eine dümmliche Ausrede für ungezügeltes Essen klingt, hat tatsächlich einen medizinischen Hintergrund. Denn mehrere Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen dem Erkältungsvirus AD-36 und Übergewicht. Warum der Erreger nicht bei allen Infizierten Fettleibigkeit auslöst, ist aber nicht bekannt.

Dickmacher?
Das Virus AD-36 gehört zur Familie der Adenoviren und verursacht Entzündungen in den Atemwegen. Die US-Forscher wollen herausfinden, warum manche Menschen für die dick machende Wirkung des Schnupfenvirus so empfänglich sind. „Adenoviren sind zwar sehr weit verbreitet, aber nicht die Hauptursache für Gewichtszunahme“, meint Stoffwechselexperte Friedrich Hoppichler.

Schokolade
Einige Untersuchungen zeigen auch: Während bei echter Grippe der Appetit schwindet, verleitet eine banale Erkältung zum Naschen. Medizinische Erklärung: Erkältung plus Lichtmangel lassen das Glückshormon Serotonin stark absinken. Und Schokolade hilft dagegen.

Kein Sport
Dass eine Erkältung dick machen kann, bestätigt zudem auch Sportmediziner Piero Lercher: „Wer verkühlt ist, bewegt sich weniger. Außerdem ist Sport für einige Zeit tabu, um das Immunsystem nicht weiter zu schwächen. Und daher nehmen viele Erkältete einige Kilos zu.“

Eiweiß
Doch wer braucht zusätzlich zu Halsweh und verstopfter Nase auch noch ein paar Speckröllchen? Ungezuckerter Yogi-Tee (Reformhaus) und Eiweiß-Shakes (2 EL Eiweiß-Pulver in Wasser oder Obstsaft rühren) bremsen die Gier auf Süßes und halten fit.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |