11. Juli 2008 10:33

Ausgleich 

Schön durch Basen

Wenn Sie Ihren Körper schön und gesund halten möchten, sollten Sie auf basische Lebensmittel achten.

Schön durch Basen
© sxc

Wer mehr basische Lebensmittel zu sich nimmt, tut seinem Körper Gutes, denn Säuren belasten den Stoffwechsel, machen schlapp und begünstigen Hautprobleme, Übergewicht und Cellulitis. Durch basische Ernährung kann sich der Körper regenerieren, die Energie kehrt zurück und die Haut wird schön.

Die Mischung macht's
Um die Säure-Basen-Balance zu halten, gibt es eine ganz einfache Daumenregel: Essen Sie immer viermal so viele Nahrungsmittel, die basisch wirken, wie Säurebildner. Also weniger Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte, stattdessen aber reichlich Gemüse in allen Variationen, Obst, Kartoffeln, Nudeln und Reis. Letztere wirken zwar schwach sauer, aber sie enthalten wertvolle Mineralstoffe.

Sauer oder basisch?
Ob Lebensmittel sauer oder basisch sind, hängt vom pH-Wert ab. Basen sind alle Lebensmittel, die im Körper auch basisch reagieren: Obst, Gemüse, Nüsse und Samen gehören zu den basischen Lebensmitteln und tun dem Organismus gut. Wer seinen Körper entgiften möchte, sollte den Konsum von Alkohol, Kaffee, Zigaretten, Milchprodukten, Zucker und Weißmehl reduzieren.

Basische Lebensmittel
Auf dem Speiseplan sollten folgende Lebensmittel stehen: Obst, Gemüse, Salate, Sprossen, Kerne, Kräuter, Kräutertee und viel stilles Mineral- oder Leitungswasser. Obst und rohes Gemüse sollten Sie nur bis 14 Uhr essen, am Abend sollte eher gedünstetes Gemüse oder Suppen auf dem Tisch stehen, da diese leichter verdaulich sind.

Bewegung
Auch Sport unterstützt den Abbau von Säuren. Trinken Sie viel! Am besten zwei bis drei Liter pro Tag. Dadurch werden die Säuren leichter abgebaut und ausgeschwemmt. Durch Stress bilden sich ebenfalls Säuren. Wirken Sie dem mit Yoga oder Autogenem Training entgegen.

Wie lange?
Wenn Sie eine Woche auf säurehaltige Lebensmittel verzichten, wäre das optimal. Aber auch ein Basen-Tag ab und zu kann schon viel helfen.

Wie Säuren wirken

Körperfunktion

bei Übersäuerung

bei basischer Lage

Blutdruck

erhöht

senkt sich

Atmung

beschleunigt

beruhigt sich

Schlaf

Einschlafprobleme

gesunder, erholsamer Schlaf

Hormone

verstärkte Bildung von Adrenalin, Thyroxin und Östrogen

Anstieg von Insulin und Gallenwirkstoff Cholin

Entzündungen

Anfälligkeit erhöht

Anfälligkeit erniedrigt

Leistungsfähigkeit

matt, rasch ermüdet

Spannkraft, erhöhte Ausdauer


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |