10. November 2009 10:47

Besser als Medizin 

Essen Sie sich gesund und schön

Schlechte Laune und brüchige Nägel: Kleine "Wehwehchen" verschwinden mit den richtigen Lebensmitteln.

Essen Sie sich gesund und schön
© Getty Images

Brüchige Nägel, miese Laune oder schlechte Haut? Nicht immer muss gleich in den Medizinschrank gegriffen werden. Manche Wehwehchen können mit den richtigen Lebensmitteln einfach "weggegessen" werden.

Essen für schöne Haut
Besonders schön machendes Gemüse sind Karotten und Paradeiser. Karotten enthalten viel Beta Carotin das im Körper zum Schönheitsvitamin A umgewandelt. Vitamin A hält die Haut geschmeidig, es hilft Falten zu mindern und regt die Regeneration der unteren Hautschichten an. Auch Paradeiser enthalten ebenfalls viel Carotin aber auch Vitamin C und E und außerdem den Farbstoff Lycopin, der die Haut vor schädlichen Substanzen aus der Luft schützt. Auch Kräuter und Salat sind natürliche Schönheitsmittel. Die ätherischen Öle in Kräutern wie Basilikum oder Thymian klären das Hautbild. Hier ist natürlich wichtig frische Kräuter zu verwenden. Salat enthält eine Menge Mineralstoffe und Vitamine die sich förderlich für ein schönes Hautbild auswirken.

Für schöne Haut sollte man außerdem nicht auf Milchprodukte sowie Fisch vergessen. Vitamin B2 aus der Milch und Vitamin B6, das vor allem im Lachs enthalten ist, schützen unreiner Haut. Auch die im Fisch enthaltenen Fette sind dabei nicht zu unterschätzen, sie wirken wie eine Ölkur für die Haut.

Essen gegen Depressionen
Vitamin-D-Mangel kann für schlechte Laune und Depressionen verantwortlich sein. Vitaminreiche Lebensmittel wie Hefe, Knäckebrot, Nudeln, Reis, Hülsenfrüchte, Spinat, Bananen oder auch Lachs heben die Laune.

Essen für mehr Sexlust
Für die Bildung und Steuerung unserer Sexualhormone sind Vitamin E, Vitamin C, Kalzium und Magnesium besonders wichtig. Mehr Lust versprechen Beeren, Spargel, Austern, Milchprodukte, Samen, Nüsse, Chili und Ingwer.

Nächste Seite: Diese Vitamine brauchen Sie

Für Anti-Aging-Experten ist es schon lange klar: schönes Aussehen beginnt mit einer gesunden Ernährung. Besonders wichtig sind bestimmte Vitamine die den Körper gezielt unterstützen.

Vitamin A: Elastische Fasern
Vitamin A stärkt nicht nur die Sehkraft sondern es fördert die Bildung von elastischen Fasern. Vitamin A-Mangel zeigt sich sofort auf der Haut: sie wird rissig und trocken, bei Kindern führt er zu Wachstumsstörungen. Einen erhöhten Vitamin-A-Bedarf haben starke Raucherinnen und schwangere Frauen.

Vitamin A ist ein fettlösliches Vitamin, das bedeutet, dass man es nur bei der gleichzeitigen Zufuhr von Fett aufnehmen kann. Es ist in allen gelben und orangen Früchten enthalten ebenso wie in Eiern, Milchprodukten und Fisch.

Vitamin B3: Das Haut-Vitamin
Ein Mangel an Vitamin B3 zeigt sich durch raue und überpigmentierte Haut, es fördert die Bildung von natürlichen Hautfetten und lindert Rötungen. Vitamin B3 kommt vor allem in Geflügel, Eiern und Milchprodukten vor.

Vitamin B5: Schöne Haare und Nägel
Alle Bindegewebe sowie Haare und Nägel benötigen für Ihren Aufbau Vitamin B5. Ein Mangel an diesem Vitamin zeigt sich schnell an trockener und rissiger Haut, an einem fahlen Teint oder an mattem, gesplisstem Haar. Vitamin B5 ist in Soja- und Vollkornprodukten ebenso enthalten wie in Eiern und Fleisch.

Vitamin C: Gut für Haut und Zahnfleisch
Das bekannteste Vitamin schützt nicht nur vor Erkältungen sondern es trägt maßgeblich zur Festigung von Bindegewebe, Knochen und Knorpeln bei. Ein Anzeichen für Vitamin C-Mangel sind Probleme mit dem Zahnfleisch wie etwa Entzündungen oder Zahnfleischbluten. Vitamin C kann besonders gut freie Radikale abfangen und verlangsamt zudem die Verkalkung von Blutgefäßen. Vitamin C ist in frischem Obst und Gemüse enthalten, besonders in Zitrusfrüchten, schwarzen Johannisbeeren, Sauerkraut und Paprika.

Vitamin E: Kräftigt das Immunsystem und das Bindegewebe
Vitamin E ist einer der wichtigsten Radikalenfänger und senkt den Blutfettgehalt. Vitamin E kräftigt dadurch das Immunsystem, fördert die Durchblutung und stärkt das Bindegewebe. Wer Vitamin E zu sich nehmen will sollte verstärkt zu Tofu greifen sowie zu Nüssen, Sonnenblumenkernen und Brokkoli.

Vitamin H: Gesunde Haut, Haare und Nägel
Vitamin H - Biotin - ist besonders wichtig für die Gesundheit von Haut und Haaren, außerdem kräftigt es die Nägel. Vitamin H wird auch gegen Akne oder Hautentzündungen eingesetzt. Natürliches Vitamin H findet sich in braunem Reis und Nüssen ebenso wie in weniger beliebten Lebensmitteln wie Leber und Hirn.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |