16. Oktober 2008 10:54

Studie zeigt 

Selbstloses Handeln macht sexuell attraktiv

Wer selbstlos handelt, hat bei der Partnersuche die Nase vorne, denn Frauen suchen selbstlose Partner.

Selbstloses Handeln macht sexuell attraktiv
© sxc
Selbstloses Handeln macht sexuell attraktiv
© sxc

Wer selbstlos handelt, hat bei der Partnersuche die Nase vorne. Das ergibt eine Studie der University of Nottingham. Entgegen der Aussagen der Evolutionstheorie spielt Hilfe ohne Gegenleistung bei Tier und Mensch eine entscheidende Rolle, sagt Studienautor Tim Phillips. "Besonders Menschen stürzen sich oft für Unbekannte in beachtliches Risiko, ohne selbst davon zu profitieren."

Eigenschaften die wichtig sind
Zur Untersuchung wurden über tausend Testpersonen gebeten, auf einer Liste Eigenschaften zu reihen, die für sie bei der Partnerwahl bedeutend sind. Darunter befanden sich Angaben wie "spendet regelmäßig Blut" oder "hilft freiwillig in einem Spital". Das Ergebnis: Besonders Frauen legen auf Selbstlosigkeit höheren Wert als auf andere Merkmale, wenn sie ihren Partner suchen.

Auch Männer mögen selbstlose Frauen
In einem weiteren Durchgang befragte man 170 Paare, wie sehr sie selbstlose Charaktereigenschaften an ihrem Partner schätzen und wie uneigennützig sie sich selbst sehen. Je wichtiger dem einen Partner selbstloses Handeln war, desto mehr praktizierte dies der andere in der Regel auch tatsächlich. Männer und Frauen zeigten hier vergleichbare Ergebnisse.

Foto: (c) sxc


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare