15. Mai 2009 09:54

Akademie 

Sex-Wissen für Alle

Eine Akademie in Wien will aufklärerisch wirken. Auch Ausbildung für Ärzte geplant.

Sex-Wissen für Alle
© Getty

Sexuelle Störungen gehören zu den häufigsten Problemen der Menschen. Rat und Hilfe ist offenbar rar. Die Wiener Expertin Elia Bragagna - ehemals Initiatorin der ersten Spezialambulanz in Österreich für Betroffene am Wiener Wilhelminenspital - will das mit einer neu gegründeten "Akademie für Sexuelle Gesundheit" (AfSG) ändern.

Sex ist ständig präsent
Sex ist in der modernen Medien- und Werbewelt ständig präsent. An den sexuellen Problemen der Menschen hat diese Öffentlichkeit aber nichts geändert. Bragagna, bis vergangenes Jahr Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Sexualmedizin: "Die Realität ist nicht 'chillig'. Sexualität, die zu jedem Individuum passt und stimmig ist, ist das Ziel. Wenn Sexualität nicht passt, brauche ich aber ein Gegenüber, an das ich mich wenden kann."

Sexualprobleme
Studien hätten gezeigt, dass mehr als 46 Prozent der Frauen und 39 Prozent der Männer im Laufe ihres Lebens zumindest vorübergehend Sexualprobleme hätten. Ansprechpartner aber fehlten dann. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern findet laut der Expertin in Österreich auch keine sexualmedizinische Grundausbildung an den medizinischen Universitäten statt. Das Programm der Akademie richtet sich an Laien und Ärzte: So läuft schon in nächster Zukunft eine Seminarreihe für die breite Öffentlichkeit mit dem Titel "Was Sie schon immer über Sex wissen wollten" an. Für Ärzte wird es ab Herbst eine Ausbildung an fünf Wochenenden und acht Abenden (75) Stunden in den Grundbegriffen der Sexualmedizin geben. Hinzu kommt ein Web-Portal.

Mehr Infos: www.afsg.at


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |