04. August 2011 10:33

Narben, Allergien & Co. 

So gefährlich sind Tattoos wirklich

Körperschmuck unter der Haut: Diese Risiken sollten Sie kennen.

So gefährlich sind Tattoos wirklich
© APA/EPA

Tätowierungen sind eine schöne Sache, so man den Entschluss dazu erst einmal gefasst hat, das passende Motiv gefunden ist und ein vertrauenswürdiges Studio die Prozedur übernimmt.

Schwere Schäden
Doch das Deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung warnt vor einigen Dingen. Tattoos können die Gesundheit nämlich schwer schädigen. Allergische Reaktionen können genauso passieren, wie beliebende Narben. In extremen Fällen kann sogar Krebs ausgelöst werden. "Angesichts der gesundheitlichen Risiken sollten Verbraucher sich sehr gut überlegen, ob sie sich ein Tattoo stechen lassen", sagt das Institut. Auch die Farbe sei problematisch und ihre Auswirkung wenig erforscht. Untersuchungen habe gezeigt, dass sich Reste oft in den Lymphknoten festsetzen.

Bitte beachten
Tipp für alle, die auf den Körperschmuck nicht verzichten wollen: Achten Sie auf Hygiene im Tattostudio ihrer Wahl. Überlegen Sie sich den Schritt gut. Pflegen Sie ihr Motiv immer sorgfältig; dickes Eincremen mit Sonnenschutz ist im Sommer Pflicht!


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
1 Posting
oe26 meint am 04.08.2011 14:15:46 ANTWORTEN >
Uninteressantes Thema. Hier ist jeder für sich selbst verantwortlich. oe24 sollte sich mit interessanteren Themen beschäftigen. Z. B. einige Zahlen zu Allergien, Lebensmittelintolleranzen, Krebs und anderer großer Volkskrankheiten. Wie viele % leiden darunter und wie ist die Entwicklung innerhalb der letzten 20 Jahre.
Seiten: 1
Facebook Kommentare