18. Oktober 2007 09:38

Wunderwaffe 

So gesund ist Kohl

Im Herbst und Winter ist mit Kohl für reichlich Vitamin- und Nährstoffzufuhr gesorgt. Plus: Heidi Klums und Gusenbauers Kohlsuppen-Rezepte.

So gesund ist Kohl

Während sich viele Gemüsesorten derzeit in die Winterpause verabschieden, steht einer in den Startlöchern. Für den Kohl beginnt jetzt die Haupterntezeit. Ob rot, grün oder weiß, die Familie dieses Lebensmittels ist groß. "Er ist energiearm, aber sehr nährstoffhaltig", sagte Kurt Widhalm, Ernährungsmediziner am Wiener AKH. Der Kohl ist jedoch im Vergleich zu anderen Gemüsesorten auf dem Speiseplan der Österreicher deutlich unterrepräsentiert.

Fettfrei
"70 Gramm decken den Tagesbedarf an Vitamin C", erklärte der Experte. Außerdem zeichnet sich der Kohl durch Anteile an Vitamin E, Karotinoide, Mineralstoffe und Eiweiß aus. "Er ist auch besonders ballaststoffhaltig", so Widahlm. Der hohe Wassergehalt macht den Kohl zu einem energiearmen, fettfreien Nahrungsmittel. 100 Gramm dieser Gemüsesorte enthalten lediglich 37 kcal.

Unterschätzt
Dem Kohl wird heute jedoch nicht mehr die Anerkennung zuteil, die er in vergangenen Tagen einmal genoss. "Das hat damit zu tun, dass früher die Auswahl an Lebensmitteln wesentlich kleiner war", sagte der Ernährungsmediziner. Aufgrund dessen stand der Kohl damals öfter auf dem Menüplan, da er in Österreich immer schon prächtig gediehen ist.

Zubereitung
Gedünstet, gratiniert, gegart oder als Beilage zu einem saftigen Steak - das Gemüse kann vielseitig zubereitet werden. So erfreut sich zum Beispiel die Kohlsuppe in jüngster Zeit besonders bei abnehmwütigen Frauen und Männern großer Beliebtheit. Angeblich lässt sie die Kilos purzeln. Wer seinen Speck um die Hüften durch den täglichen Verzehr dieser "Wundersuppe" loswerden will, solle sich laut Widhalm aber auch Gedanken darüber machen, wie es danach weitergeht. Eines gibt der Experte aber zu: "Gut schmecken tut sie." Laut Statistik Austria verzehrten die Österreicher im vergangenen Jahr 4,2 Kilogramm Kohl pro Kopf. Andere Gemüsesorten, zum Beispiel Paradeiser, erfreuten sich größerer Beliebtheit. Bei diesen liegt der Pro-Kopfverbrauch bei 23,6 Kilo.

Individuelle Wirkung
Der Kohl ist gesund, das steht außer Zweifel. "Ich bin aber immer skeptisch, wenn die Wirkung von nur einem bestimmten Nahrungsmittel betrachtet wird", sagte Wiedhalm. "Ernährung ist ein Zusammenspiel von verschiedenen Lebensmitteln." Als weitere Schwierigkeit sieht der Mediziner die Verallgemeinerung der angeblichen Wirkungen der verschiedenen Lebensmittel auf den menschlichen Organismus. "Das ist bei jedem individuell", so der Ernährungsexperte. Bei den einen bringe der Kohl zum Beispiel den Stoffwechsel in Gang, bei den anderen hingegen erziele das Gemüse in dieser Hinsicht keine bestimmten Effekte. Ruft der Verzehr des Gemüses Blähungen hervor, so kann dem durch Beigabe von Gewürzen wie Kümmel, Fenchel oder Basilikum entgegenwirkt werden.

Nächste Seite: Heidi Klums Kohlsuppen-Diät

Was verbindet Top-Models wie Heidi Klum, Claudia Schiffer oder Eva Padberg mit Alfred Gusenbauer? Sie alle setzen für eine Expressdiät zwischendurch auf die Wirkung der „magischen Kohlsuppe“. Einziger Unterschied: Österreichische Anhänger der gesunden Entschlackungskur nennen das Gemüse Kraut, die deutschen Kohl oder Wirsing.

Wie lange Suppe essen?
Diese Diät soll nicht länger als eine Woche befolgt werden. Wer nur ein wenig abnehmen oder entschlacken will, dem reichen drei konsequente Tage. Würden Sie Ihren Körper länger als eine Woche auf Fasten programmieren, setzen sich die Kalorien nachher schneller fest. Bleiben Sie also beim Einwochen-Konzept. Dafür ruhig öfters pro Jahr.

Heidis Kohlsuppe
ZUTATEN für 6 Portionen

3 gehackte Zwiebeln, 1 EL Olivenöl, 600 g Sauerkraut, 200 g Champignons, 2 Essiggurkerl (gehackt), 1/2 Flasche (150 g) zuckerfreies Ketchup, 1 l Gemüsesuppe, Salz und Pfeffer.

ZUBEREITUNG:
- Sauerkraut, Champignons, Karotten, Sellerie und Gurkerl alles klein geschnitten in einen Topf geben.
- Zuckerfreies Ketchup und Gemüsesuppe dazugeben.
- 25 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen, gelegentlich umrühren.
- Mit Salz und Pfeffer lecker abschmecken.
- Während der letzten zwei Diättage verfeinert Heidi das Gericht, in dem sie der Suppe 700 Gramm abgebratenes Faschiertes vom Rind und Schwein dazugibt.

Nächste Seite: Gusenbauers magische Kohlsuppe
Zutaten: 500 g Weißkraut, 250 g Karotten, 3 Stangen Sellerie, 1 Zwiebel, 4 Tomaten, 4 EL Olivenöl, 2 EL Balsamico-Essig, Thymian, Basilikum, Salz und abwechselnd Chili, Ingwer, Petersilie, 2 Teelöffel Gemüsesuppenextrakt Kümmel oder Curry.



Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |