02. April 2008 08:48

Heilkraft 

So gesund sind Pilze

Die westliche Naturheilkunde entdeckt die Heilkraft der Pilze. Pilzforscher rät: "Wer Pilze isst, lebt länger".

So gesund sind Pilze
© sxc

Was in vielen Haushalten als Köstlichkeit auf den Tisch kommt, setzen immer mehr Therapeuten auf den Therapieplan: Pilze. Shiitake, Reishi und Co. gehören zu den sogenannten Vitalpilzen, denn sie schenken Lebenskraft und Lebensfreude. Wegen ihrer vielen wertvollen Inhaltsstoffe werden sie als natürliche Heilmittel eingesetzt. Daraus hat sich inzwischen ein eigenständiger Bereich der Naturheilkunde entwickelt: die Mykotherapie.

Fördert Gesundheit
Regelmäßiger Pilzkonsum fördert die Gesundheit und beugt Krankheiten vor. Wegen der vielfältigen Nährstoffe und Heilkräfte nehmen immer mehr Menschen das "Fleisch des Waldes" als Frischpilz, Extrakt oder in Tablettenform zu sich. "Wer Pilze isst, lebt länger", sagt der Kölner Pilzforscher Prof. Dr. Dr. h. c. Jan I. Lelley (69). Sein Buch "Die Heilkraft der Pilze" ist in vierter, neubearbeiteter Auflage soeben erschienen.

Wenig Kalorien
Wegen ihres geringen Kaloriengehalts und ihres Reichtums an Vitaminen und Ballaststoffen sind Pilze Lelley zufolge wertvolle Nahrungsmittel mit rund 100 Geschmackskomponenten. Die Heilkräfte rühren vom Vielfachzucker, von Kohlenstoffverbindungen und anderen Inhaltsstoffen her. Zu den wichtigsten Kulturspeisepilzen zählen Austernpilz, Shii-take und Champignons.

Heilkraft
Als wichtigsten Vertreter der Pilze mit Heilkraft nennt der Mykologe den "Glänzenden Lackporling" ("Reishi") mit einem breiten Wirkspektrum. Als weitere Heilpilze gelten der Shii-take, der Maitake und der Brasil Egerling. Sie unterstützen die Immunabwehr des Menschen und werden als Ergänzung von Krebstherapien empfohlen. Pilzfruchtkörper und Wurzelgeflecht kommen in Pulver- und Kapselform als Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt.

Positive Wirkung
Vitalpilze enthalten eine bemerkenswerte Vielfalt an wertvollen Inhaltsstoffen. Dazu gehören Vitamine und Mineralstoffe, Spurenelemente und Aminosäuren - und insbesondere die hochwirksamen Polysaccharide, auf die viele gesundheitsfördernde Eigenschaften zurückgeführt werden. Vitalpilze wirken ganzheitlich auf Körper und Geist, sie regulieren und gleichen aus. So können sie einen hohen Blutdruck senken, einen niedrigen erhöhen, sie regulieren den Cholesterinspiegel, den Mineralstoff- und Hormonhaushalt, die Verdauung - und die Psyche. Die Naturheilkunde spricht hierbei von der Wiederherstellung der Gesundheit durch "Homöostase", durch das Gleichgewicht der Stoffwechselprozesse.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare