27. Jänner 2009 10:59

Schön schlank 

So klappt es mit der Bikinifigur

Sind Sie bereit für den nächsten Strandurlaub? Mit diesen Tipps glänzen Sie im Bikini. Beginnen Sie schon jetzt mit der Ernährungsumstellung!

So klappt es mit der Bikinifigur
© sxc
So klappt es mit der Bikinifigur
© sxc

Die meisten Österreicher planen bereits ihren Sommerurlaub. Damit Sie sich rechtzeitig von Ihrer besten Seite präsentieren können, haben wir schon jetzt die wichtigsten Fett-weg-Tipps für Sie zusammengefasst. So klappt es mit der Bikinifigur!

Schnelle Blitzdiäten bringen nicht viel, da meistens das Wunschgewicht nicht gehalten werden kann. Die einzig sinnvolle Lösung für einen dauerhaften Abnehmerfolg und um das Wohlfühlgewicht zu halten, ist eine Ernährungsumstellung. Mit diesen Tipps nehmen Sie gesund ab.

1. Essgewohnheiten
Überprüfen Sie Ihre Essgewohnheiten und ändern Sie sie. Suchen Sie nach gesunden Alternativen. Geben Sie langsam und schreittweise gesünderen Speisen den Vorzug. So entstehen neue positive Gewohnheiten. Machen Sie jede Nahrungsaufnahme zu einem schönen Ritual: Nehmen Sie sich Zeit dafür. Nehmen Sie das Essen in angenehmer Gesellschaft entspannt ein.

2. Genießen
Nur durch langsames Essen und gründliches Kauen (20 mal pro Bissen) entfaltet sich das tatsächliche Aroma der Speisen im Mund. Zu einer Hauptmahlzeit sollte man sich mindestens 20 Minuten Zeit nehmen

3. Ziele setzen
Setzen Sie sich kleine Ziele. Zum Beispiel: "Ich möchte, dass mir meine Lieblingshose wieder passt". Dann fällt es Ihnen bestimmt leichter zum zweiten Stück Torte "Nein danke" zu sagen.

4. Spaß beim Einkaufen
Lassen Sie sich beim Einkaufen Zeit. Einkaufen UND Essen sollen Spaß machen. Probieren Sie immer wieder neue Lebensmittel aus. Lesen die Inhaltsangaben genau und vergleichen Sie Fettangaben auf den Packungen. Wichtig: Gehen Sie nie hungrig einkaufen!

5. Zubereitungsart
Bereiten Sie Ihre Speisen möglichst fettfrei zu. Kochen, dünsten, grillen oder garen in der Folie sind optimal. Greifen Sie zu mageren Fleischstücken und verzichten Sie beim Geflügel auf die Haut! Fisch sollte zwei Mal pro Woche, aber nicht paniert, auf den Tisch kommen.

6. Gemüse und Obst
Wer Abnehmen möchte und sein mühsam erhungertes Gewicht halten will, für den dürfen Gemüse und Obst auf dem Speiseplan nicht fehlen. Die knackigen Köstlichkeiten enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe.

7. Vorsicht bei Saucen
Püriertes Gemüse, Magermilch, Magerjoghurt, fettarmer Frischkäse und Kartoffelpüreeflocken statt Obers für sämige Saucen.

8. Kleine Belohnung
Ein kleines Stück Schokolade oder ein paar Gummibärchen sind kein Problem. Die kleine Sünde sollte man aber auch so richtig genießen. Kleine kalorienarme Snacks (Obst, magere Milchprodukte) zwischendurch verhindern Heißhungerattacken.

9. Vanilleduft
Der süßliche Duft von Vanille hilft den Versuchungen in der Süßwarenabteilung zu widerstehen. Vanilleduftöl oder eine Kerze mit Vanillearoma helfen der Lust auf süße Sünden standzuhalten. Ein hilfreiches Gewürz ist auch Zimt. Dieser kann den Blutzucker- und Blutfettspiegel senken.

10. Trinken
Zwei Liter Wasser sollen Sie pro Tag trinken, damit verbrennen Sie über den Stoffwechsel weitere 100 Kalorien. Es funktioniert mit kaltem Wasser am besten.

11. Dinner Canceling
Wer ein- bis zweimal pro Woche ein Abendessen auslässt, spart nicht nur Kalorien. Auf diese Art wird auch die Produktion wichtiger Hormone angeregt, die den Schlaf-wach-Rhythmus regeln sowie Muskelmasse auf- und Fettgewebe abbauen.

12. Bewegung im Alltag
Erledigen Sie Ihre Einkäufe zu Fuß, benutzen Sie die Treppe und verzichten Sie auf den Lift. Regelmäßiger Sport (mindestens eine halbe Stunde) bringen Sie Ihrem Wunschgewicht einen großen Schritt näher. Nehmen Sie Ihre Freundinnen mit! In der Gruppe macht Training mehr Spaß.

Foto: (c) sxc


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |