06. November 2008 10:29

Clever abspecken 

So klappt es mit der Traumfigur

Mit kleinen Tricks kommen Sie der Traumfigur einen großen Schritt näher. Wir sagen Ihnen was Sie tun uns lassen sollten.

So klappt es mit der Traumfigur
© getty
So klappt es mit der Traumfigur
© getty

Was machen schlanke Frauen anders? Ganz einfach: Sie halten sich, meist ohne viel darüber nachzudenken, an bestimmte Grundregeln. Sie essen zum Beispiel genau das, worauf sie Lust haben. Sie essen wenn sie hungrig sind, und hören auf, wenn sie satt sind. Man kann also ohne Probleme Schokolade und Kuchen essen, nur sollte man wissen, wann Schluss ist.

Zauberwort Genuss
Schlanke Frauen genießen ihr Essen und geben ihrem Körper so viele Kalorien wie er benötigt. Dazu gehören auch Schokolade, Kekse und Kuchen. Frauen, die schlank bleiben wollen, legen die Schokolade nach dem Genuss einer Rippe weg und nach einem Stück Kuchen folgt kein zweites. Zum Ausgleich gibt es dann zum Abendessen frischen Salat und Gemüse statt Gänse- oder Schweinebraten.

Keine Radikaldiäten
Striktes Hungern oder völlig einseitige Ernährung sind nicht nur sehr demotivierend sondern sie bringen auch nur wenig. Wer gänzlich hungert muss signalisiert seinem Körper auf Sparflamme laufen zu müssen, weshalb dieser automatisch weniger Kalorien verbrennt. Und: Kaum essen Sie wieder normal sind die mühsam verlorenen Kilos wieder da.

Was Sie tun und lassen sollten
1. Obst und Wasser
Stellen Sie sich eine Flasche Wasser und eine Schale mit Obst auf den Schreibtisch. So hat der Heißhunger keine Chance!

2. Wasser und Kräutertees
Gegen den Durst sollten Sie ausreichend Wasser und ungesüßte Tees trinken. Vermeiden Sie süße Fruchtsäfte und Limonaden, denn das sind wahre Kaloreienbomben.

3. Essen Sie wenn Sie hungrig sind
Richten Sie Ihre Mahlzeiten nicht nach der Uhr, sondern nach Ihrem Hungergefühl. Mehrere kleine Mahlzeiten sind gesünder als 3 große Hauptmahlzeiten.

4. In der Kantine
Greifen Sie zu Salat, Gemüse und magerem Fleisch. Verzichten Sie auf fette Saucen und Dressings!

5. Sport ist ein Muss
Machen Sie Sport! Kleine Sünden gleichen Sie so ganz einfach wieder aus.

6. Kafeepause
Trinken Sie Espresso statt Latte Macchiato.

7. Genießen Sie kleine Sünden!
Eine Rippe Schokolade ist ok. Genießen Sie und packen Sie den Rest gleich wieder weg!

Nächste Seite: 10 Gründe woran Diäten scheitern
1. Zwischendurch etwas essen

Bei den Hauptmahlzeiten halten Sie sich strikt an den Diätplan doch zwischendurch passen Sie nicht mehr so richtig auf? Auf diese Weise kommen meist mehr Kalorien zustande als eine Diät-Mahlzeit insgesamt ausmacht. Nicht zu vergessen: Auch der Cafe Latte zwischendurch trägt seinen Teil zur hohen Kalorienbilanz bei.

2. Zu hohe Erwartungen
5 Kilo in 10 Tagen - hört sich gut an, geht aber keinesfalls. Wenn Sie auf solche Versprechungen reinfallen, werden Sie sicherlich enttäuscht. Für einen lang anhaltenden Diät-Erfolg sollten sie nicht mehr als 2 Kilo pro Monat abnehmen!

3. Hungerkuren
Striktes Hungern oder völlig einseitige Ernährung sind nicht nur sehr demotivierend sondern sie bringen auch nur wenig. Wer gänzlich hungert muss signalisiert seinem Körper auf Sparflamme laufen zu müssen, weshalb dieser automatisch weniger Kalorien verbrennt. Und: Kaum essen Sie wieder normal sind die mühsam verlorenen Kilos wieder da.

4. Kalorienreiche Getränke
Auch Getränke können viele Kalorien enthalten - vor allem Alkohol ist der absolute Kalorien-Lieferant. Allein 1/8 l Weißwein bringt es auf satte 90 Kalorien, 1/2 l Bier liefert 210 Kalorien! Aber auch Limonaden oder Fruchtsäfte sind versteckte Diät-Killer: 1/4 l Orangensaft hat 120 Kalorien und Apfelsaft ist mit 117 Kalorien bei der gleichen Menge nicht viel besser. Am besten ist es stilles Mineralwasser zu trinken, zuviel Kohlensäure irritiert den Magen.

5. Keine Bewegung
Eine Diät ganz ohne Bewegung ist nur wenig ziel führend. Mindestens 3 Mal pro Woche sollten sie so richtig ins schwitzen kommen. Am besten ist Ausdauertraining wie Nordic Walken, Joggen oder Radfahren.

6. Light-Produkte
Light-Produkte enthalten sehr viel Süßstoff. Dieser enthält zwar selbst keine Kalorien erzeugt aber einen Heißhunger auf Süßigkeiten. Wenn Sie so richtig Lust auf Süßes haben dann essen sie lieber gleich eine kleine Menge Süßigkeiten oder tricksen Sie Ihren Körper mit Honig und Bananen aus.

7. Essen unter Stress
Wer schnell isst stopft meist viel mehr in sich hinein als jemand der langsam isst. Das Sättigungsgefühl stellt sich bei zu schnellem Essen erst später ein weshalb man das Gefühl hat noch mehr essen zu müssen. Wenn möglich essen Sie langsam und nicht direkt an Ihrem Schreibtisch - kaum läutet das Telefon stehen Sie schon wieder unter Druck.

8. Fehlende Gruppendynamik
Jeder hasst die Frage: "Bist du auf Diät", meist von Kollegen oder Familieangehörigen mit einem leicht süffisanten Unterton gestellt. Sagen Sie einfach "Ja" und lassen Sie sich nicht von schlechten Ernährungsgewohnheiten anderer anstecken. Auch wenn die Kollegen Schokolade essen und hänseln, bleiben Sie bei Ihrem Apfel! Spätestens wenn die ersten Erfolge sichtbar werden, wird den Anderen das Lachen vergehen.

9. Wenig Schlaf
Ausgeschlafene Menschen sind schlanker! Der Grund dafür ist, dass sich der Körper während des Schlafens regeneriert und bei diesem Prozess viel Energie verbraucht.

10. Nach der Diät in alte Gewohnheiten zurückfallen
Geschafft - Sie haben Ihr Idealgewicht oder Ihr Diät-Ziel erreicht. Nun ist aber Vorsicht angebracht, fallen Sie keinesfalls in alte Gewohnheiten zurück. Wenn Sie sich ab und zu etwas gönnen ist das sicher kein Problem, aber wenn sie sich dann nur mehr von Pommes und Schokolade ernähren war die ganze Mühe umsonst.

Foto: (c) sxc


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |