16. Jänner 2008 10:02

Immunsystem 

So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte

Im Winter haben Grippe-Viren und Bakterien leichtes Spiel. Umso wichtiger ist daher jetzt ein intaktes Immunsystem.

So stärken Sie Ihre Abwehrkräfte
© sxc

Zahlreiche Studien bestätigen, dass chronischer Schlafmangel, Stress, Rauchen, einseitige Diäten, Unter- oder Überbelastung sowie Vitamindefizite die Abwehrkräfte schwächen. Und damit Viren das Eindringen erleichtern.

Siebenschläfer
Um Krankheitserreger abwehren zu können, braucht das Immunsystem Antikörper. Und diese werden vor allem in der Tiefschlafphase gebildet. Daher sollte das Schlafpensum von sieben Stunden möglichst selten unterschritten werden. Die Schlagkraft des Immunsystems hängt auch von der Sauerstoffzufuhr ab: Wer sich nur in geheizten Räumen aufhält, fährt seine Abwehr herunter. Medical Spas und Wellness-Institute bieten Oxygen-Flaschen zum Sauerstofftanken an.

Vitamine und Mineralien
Untersuchungen zeigen, dass bei Infektionen der Spiegel von Vitamin C im Blut sinkt. Zur Unterstützung der Immunabwehr empfiehlt sich die tägliche Einnahme von 1.000 mg Vitamin C. Bei akuten Infekten kann die Dosis drei Tage lang auf 3.000 bis 5.000 mg erhöht werden. Da Vitamin C im Körper nicht gespeichert werden kann, sollte diese Dosis über den Tag verteilt eingenommen werden. Carotinoide unterstützen die Schleimhäute: täglich 15 bis 30 mg. Ebenfalls abwehrstärkend wirkt Zink in einer Dosis von 30 mg. Tipp: Zink in Wasser auflösen und damit die Nasenschleimhaut benetzen.

Pflanzenpräparate
Echinacin, Wurzel-Extrakt aus dem roten Sonnenhut gilt als der Klassiker unter den natürlichen Immunstärkern. Aber vorbeugend nicht länger als acht Wochen einnehmen. Auch Bioflavonoide in den Holunderbeeren unterstützen die Abwehr: Entweder als Saft oder auch im Präparat „Sambucol“ (Apotheke).

Thymus
Eine dreimonatige Kur mit „Thymuvocal“, einem Extrakt aus der Thymusdrüse, ist eine der effektivsten Maßnahmen zur Stärkung des Immunsystems (muss in der Apotheke bestellt werden).
Auch Wellness stärkt die Abwehr: Studien zeigen, dass bei Massagen die Bildung von weißen Blutkörperchen angekurbelt wird. Und sie spielen eine besondere Rolle im Immunsystem.


Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare